BSB- Wettbewerb „Talentförderung im Sport“
Alle zwei Jahre schreibt der Badische Sportbund Nord den Vereinswettbewerb „Talentförderung im Sport“ aus. Ausgezeichnet werden 14 Vereineaus einem großen Bewerberfeld, die junge Menschen mit durchdachten und nachhaltigen Konzepten zum Leistungssport führen bzw. innovative Konzepte entwickelt haben. Hierzu darf sich heuer der RSC Laudenbach mit seinem Nachwuchskonzept im Ringen zählen. Insgesamt trainieren zwölf Übungsleiter/innen 80 Kinder von drei bis 13 Jahren in mehreren Alters- und Neigungsgruppen. Hinzu kommen regelmäßige ehrenamtliche Sportstunden in Kindergärten und mehrtägige Sportstunden in der Grundschule.
RSC Laudenbach freut sich über Anerkennungspreis im Wert von 1000.-€.
In einem festlichen Rahmen im Palatin Hotel in Wiesloch ehrte der Badische Sportbund die diesjährigen Preisträger des Wettbewerbs. Der scheidende BSB Präsident Heinz Janalik nahm die Ehrungen vor. In seiner kurzweiligen Ansprache hob er u.a. die Säulen des Leistungssports hervor. Erst das Zusammenspiel mit Eltern, Trainer, Verein und Verband macht eine Entwicklung hin zum erfolgreichen Leistungssport möglich. Vom RSC freuten sich die Delegierten Ralf Schmitt (1.Vors.), Carmen Scheuer (Jugendleiterin) Julian Scheuer (1.DM im Ringen) und Nachwuchstrainer und Ringer Cedric Kríz über den Anerkennungspreis von 1000.-€.
RSC Laudenbach Verleihung BSB 2016