Die Bergsträßer Ringerkids hatten kurz vor Weihnachten nochmal mächtig Spaß beim Training.

Sie wollten gar nicht mehr aufhören zu schleudern, katapultieren, jonglieren, schießen und Ziel werfen.

War auch nicht schlimm, da bereits Ferien waren und die Eltern gerne etwas Zeit zugaben.

Herzlichen Dank an Fam. Stocks für die Organisation der Stationen und das Bereitstellen der Spielgeräte.

Liebe Mitglieder, Freunde, Gönner und Partner,

Gemeinsamkeit und intensives Miteinander, Leidenschaft für etwas und für jemanden, Freude am Tun und Sein sind Bausteine für Erfolg, Zufriedenheit und Glück.
Geschenke in Form von Zeit und Aufmerksamkeit, von Liebe und Wertschätzung, spielen dabei eine sehr viel grössere Rolle als alle materiellen Geschenke.
Vielen herzlichen Dank für diese Zeit, für ein Stück Gemeinsamkeit, für Aufopferung und Engagement, für ein Stück Lebensweg und ganz herzlichen Dank für wunderbare Augenblicke der Freundschaft und Zuneigung.
Wir wünschen Euch und Ihnen allen ein besinnliches, gesegnetes und fröhliches Weihnachtsfest und einen gesunden Start in ein frohes, glückliches neue Jahr.
RSC 1908 Laudenbach e.V.

Im letzten Heimkampf der Saison 2015 erkämpfte sich die KG Laudenbach/Sulzbach die ersten Punkte in der Rückrunde. In der gut gefüllten Laudenbacher Bergstraßenhalle siegte die KG durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, Teamgeist und Siegeswille mit 20:13 und holte sich damit dem siebten Tabellenplatz zurück.
Der erste Kampf des Abends wurde 0:0 gewertet, da Ketsch keinen Ringer aufbot und Lorenz Gölz das Gewichtslimit nicht erreichte (0:0).

Der Kampfabend wurde mit der Gewichtsklasse 57 eröffnet. Hier gingen die Punkte kampflos an Berghausen. Razuan Bitere konnte gegen den starken Daniel Bona eine überhöhte Punktniederlage nicht verhindern. Lorenz Gölz, der Mannschaftsdienlich eine Gewichtsklasse höher gegen Julius Mäkio antrat, verlor durch technische Überlegenheit.

 

 

Hiermit ergeht herzliche Einladung an unsere Mitglieder, Freunde, Gönner und Aktive:

Weihnachtsfeier der KG Laudenbach/Sulzbach:

Sonntag, 6. Dezember ab 15.00 Uhr in der Aula der Grundschule Sulzbach!

 

 

 

KSV Hemsbach gewinnt gegen Bergsträßer Ringerkids

Im Vorkampf der Ringeroberliga in der Sulzbacher Schulsporthalle traf das junge Team der Bergsträßer Ringerkids zum Saisonabschluss auf den KSV Hemsbach.

Die Vorzeichen für den Mannschaftskampf am Samstag konnten nicht schlechter stehen. Zu den Langzeitverletzen Uwe und Achim Krieger, kamen am Samstag noch die Ausfälle von Lukas Schmitt, Marius Krall, Frank Losmann und Florian Scheuer hinzu. Somit musste die KG ohne 6 Stammringer in den Mannschaftskampf gegen die RSL 2000 gehen.

Der Kampfabend wurde mit der Gewichtsklasse 57kg gr-röm. eröffnet.

Mit einem klaren Sieg kehrten die Bergsträßer Ringerkids zurück aus Ziegelhausen.  Siegreich beim klaren 32:15 Erfolg waren Hamza Azime, Tom Ehret, Falu Lowe, Tobias Horneff, Marvin Schwarz, Felix Fleischhauer, Lorenz Gölz und Fabian Wiesemann. Eine Punktniederlage musste Edward Klassen hinnehmen und Abdurrahim Moufid, der seinen ersten Kampf im Team machte, unterlag auf Schulter.

Denkbar knapp musste die KG Laudenbach/Sulzbach die Punkte dem KSV Wiesental überlassen.
Ohne ihre Trainer Marc Heinzelbecker und den erkrankten Markus Simon, dem wir von hier aus die besten Genesungswünsche schicken, trat die KG an. Leider konnten die Bergsträßer Mannen den Vorrundensieg nicht wiederholen und verloren, erneut verletzungsbedingt geschwächt und trotz Umstellungen, unglücklich und denkbar knapp mit 16:15.Im vorgezogenen ersten Kampf des Abends zeigte Christoph Ries diesmal in der Klasse bis 86 kg Gr.-röm. gegen Evgenij Titovski eine super Leistung und führte nach einem Armzug sogar lange, und musste seinem Gegner, der nicht eine technische Aktion zeigte, zum Schluss nur einen 0:1 Erfolg überlassen (1:0).

Den Mannschaftskampf in Niederliebersbach am Samstag verloren wir ersatzgeschwächt mit 20:28. Siege für BERIKI holten dabei Marcel Fading, Hamza Azimov, Tom Ehret, Marvin Schwarz und Kevin Bartmann.
Niederlagen mussten Edward Klassen, Falu Lowe, Tobias Horneff und Felix Fleischhauer hinnehmen.

  • Falu Lowe
  • Benjamin Stocks und Ben Kersjes
  • Jan Pfleger

Viel Mut bewiesen unsere vier Nachwuchsringer Falu, Benjamin, Ben und Jan bei ihrem Start am Sonntag beim Anfängerturnier in Berghausen. Die jungen Ringer der KG Laudenbach/Sulzbach überzeugten zudem durch ihre engagierte und offensive Ringweise.

 

Der Kampfabend wurde mit der Gewichtsklasse 57 kg gr-röm. eröffnet. Frank Losmann beherrschte Ludwig Weiß nach belieben, und schulterte seinen Gegner nach einer 12 zu 0 Führung souverän und abgeklärt noch in Runde eins. Razuan Bitere konnte im für ihn ungeliebten freien Stil gegen Frank Gerhard nicht Punkten und musste einen überlegenen Punktsieg Gehards anerkennen.

Der Kampfabend wurde mit der Gewichtsklasse 57kg gr-röm. eröffnet. Hier konnte Lorenz Gölz die Schulterniederlage gegen Shamil Gaziev trotz gutem Kampf nicht verhindern. Im Schwergewicht schulterte Razuan Bitere Jonas Schmitt noch in der ersten Runde. Im dritten Kampf des Abends hatte es Frank Loosmann mit Kerim Ferchichi zu tun. Frank zeigte eine sehr konzentrierte Leistung, musste aber eine knappe Niederlage hinnehmen. Marius Krall verlor einen durch Taktik geprägten Kampf mit zwei zu null Punkten gegen Pascal Mieslinger.
Dominik Schmitt verlor durch technische Überlegenheit gegen Vasile Dobrea.

Am Samstag trat die KG gegen die Bundesligareserve der SV Germania Weingarten an. Nach diesem Kampf mussten sich die Mannen der KG in der Kabine eine Wutrede gefallen lassen nachdem es zunächst wie erhofft begonnen hatte.
In der Klasse bis 57Kg besiegte Lorenz Gölz seinen Widersacher Max Heinzelbecker nach nur ca. 30 Sekunden Kampfzeit entscheidend. 

Keinen schönen Kampftag erlebten die zahlreich angereisten Fans der KG Laudenbach/Sulzbach am Samstagabend in der SVG Sporthalle Nieder-Liebersbach zum Rückrundenauftakt in der Oberliga Nordbaden .
Konnte die KG in der Vorrunde den Kampf gegen Nieder-Liebersbach noch einigermaßen ausgeglichen gestalten, war im ersten Rückrundenkampf der Saison, auch verletzungsbedingt, nichts zu holen.

Am Samstag war gegen den Oberligamitfavoriten aus Ketsch für die an diesem Abend stark ersatzgeschwächte KG Laudenbach/Sulzbach nichts zu holen.
Die Klasse bis 57kg Freistil musste kampflos Hasan Yilmaz überlassen werden (0:4).
Die Gewichtsklasse bis 130kg gr.-röm. war von Ketsch nicht besetzt, so strich Laudenbachs Schwergewicht Razuan Bitere 4 Punkte auf das KG Konto ein (4:4).
Im ersten Kampf des Abends (61kg gr.-röm.) konnte Frank Losmann trotz heftiger Gegenwehr eine 0:2 Punkteniederlage gegen Kai Schuler nicht verhindern (4:6).

Bereits am Freitag musste die KG Laudenbach/Sulzbach gegen die Bundesliga-Reserve aus Schriesheim antreten. Mit einem Sieg konnte die KG ins gesicherte Mittelfeld aufrücken und festigte nun Platz 5 im Oberhaus des NBRV.

In der Gewichtsklasse bis 57 Kg kam Lorenz Gölz kampflos zu vier Punkten, da Schriesheim diese Klasse nicht belegen konnte.
Bis 130 Kg traf Razvan Bitere auf den etatmäßigen Bundesliga-Ringer Atilla Tamas, dem er gut Paroli bot und nur eine knappe 2:0 Punktniederlage zuließ.

Mit einem 19:15 setzt sich die KG Laudenbach/Sulzbach gegen die Staffel des KSV Berghausen durch.
In der Gewichtsklasse bis 57Kg startete dieses Mal wieder Frank Losmann. Im für ihn ungeliebten freien Stil musste er nach Führung gegen den körperlich starken Cristof Biro noch auf beide Schultern. Razvan Bitere bis 130Kg zeigte wiedermals seine Stärke und konnte den Russen Viatcheslav Kolossov mit einer schönen Schleuder schultern. Der Ungar Norbert Kollar war gegen Lorenz Gölz der erwartet nicht zu besiegende Gegner. Am Ende hieß es trotz tapferer Gegenwehr 15:0 Punkte. Marcin Marcinkiewicz, der für die KG mannschaftsdienlich eine Gewichtsklasse stieg, konnte gegen den ebenso Bundesligaerfahrenen Daniel Bona mit 15Kg Gewichtsunterschied kaum etwas entgegensetzen. Auch hier hieß es etwas unerwartet 15:0 für den Gästeringer.

Am Samstag, den 03.10. bestritt die KG ihren Laudenbach / Sulzbach Heimkampf gegen den KSV Wiesental auf eigener Matte.
Der Kampfabend wurde mit der Gewichtsklasse 57kg Freistil eröffnet. Hier konnte Frank Losmann gegen Dominik Götz nicht entscheidend punkten und verlor mit 4 zu 7 Punkten.  Im Schwergewicht hatte es Razuan Bitere mit Sergios Solontkis zu tun. Razuan bezwang den Griechen mit 3 zu 0 Punkten. Die Klasse bis 61kg ging kampflos an Wiesental. Achim Krieger konnte gegen den Bundesligaerfahrenen Bülent Dagdemir die überhöhte Niederlage nicht verhindern. Marcel Merz kam auf Seiten der KG kampflos zu seinen Punkten.

Der Kampfabend wurde mit der vorgezogenen Gewichtsklasse 66 gr-röm eröffnet. Hier gingen die Punkte kampflos an Reilingen. Im Schwergewicht hatte es Razuan Bitere mit dem einen Kopf größeren Frank Gerhart zu tun. Razuan fand nicht zu seinem Kampf und konnte eine Niederlage mit 8 Punkten unterschied nicht verhindern. Im zweiten Kampf standen sich Lorenz Gölz und Ludwig Weiß gegenüber, Lorenz beherrschte seinen Gegner zu Anfang sicher, musste aber nach der Pause durch eine Unaufmerksamkeit eine Schulterniederlage hinnehmen.

Mit 20:15 besiegt die KG in einem wie vorausgesagt, spannenden Duell den ASV Ladenburg.

Am 3. Kampftag waren die Römerstädter zu Gast in der Sulzbacher Schulsporthalle.
Beide Mannschaften konnten leider immer noch nicht in Bestbesetzung antreten, der Siegeswille war der KG aber von Anfang an anzusehen; wobei der ASV Ladenburg den etwas besseren Start hatte. Mit einem Schultersieg gewann der sehr starke Nachwuchsathlet des ASV Shamil Gadziev in der Klasse bis 57KG Freistil gegen Lorenz Gölz noch in der ersten Halbzeit. Kampflos strich Razuan Bitere bis 130Kg die volle Punktzahl zum 4:4 ein, da Ladenburg diese Klasse nicht besetzt hatte.

Mit einer knappen 16:18 Niederlage gegen SV Weingarten II beendete die KG Laudenbach / Sulzbach den 2. Kampftag in der heimischen Bergstraßenhalle.
Den Anfang machte Frank Losmann in der Gewichtsklasse bis 57kg Freistil gegen den starken Russen Alexandr Petcov. Nicht einkalkuliert war das dieser, letzte Woche noch  in der 61kg gestartete, 4kg Gewicht runter gemacht hatte und Frank somit chancenlos bereits nach nur 49 Sekunden die technische Überlegenheit seines Kontrahenten anerkennen musste (0:4).  

So gut besucht war die kleine Schulsporthalle in Sulzbach seit Jahren nicht mehr. Rund 250 Zuschauer verfolgten die Premiere der neu gegründeten Kampfgemeinschaft aus RSC Laudenbach und KSV Sulzbach in der Ringer Oberliga Nordbaden. Die KG Laudenbach/Sulzbach musste sich jedoch bei Ihrem Auftakt Debut der SVG Nieder-Liebersbach mit 8:15 geschlagen geben.

Hier die Kerwebilder 2015 von Jürgen Zang

 

Ihr findet ab jetzt auch Videosequenzen unserer Wettkämpfe auf unserem Youtubekanal

 

 

2015 09 02 151832

KG Laudenbach I gegen Nieder –Liebersbach I + KG Laudenbach II gegen Nieder –Liebersbach II

 

 

Einmal mehr präsentiert sich der RSC Laudenbach in diesem Jahr bei seinem Kerwestand "Zum Üwerstätzer" vor der Laudenbacher Sparkasse über alle drei Kerwe Tage hinweg.

Alternativ zu den vielen gemütlichen Straußwirtschaften und Ständen der Laudenbacher Froschkerwe lädt der RSC mit Zelten, Biertischgarnituren, Bistrotischen und Sonnenschirmen zum Verweilen und gemütlichen Beisammensein ein. Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt: Es werden Fingerfood-Speisen wie Pommes sowie Bratwurst, Feuerwurst und Currywurst angeboten und für „Süßmäulchen“ stehen wie gewohnt Waffeln, Kaffee und der beliebte, selbstgebackene Kuchen zu kleinen Preisen an der süßen Theke bereit. Zudem findet am Kerwesonntag nach der Kerweredd in einem benachbarten Hof ein Bier-Pong-Turnier sowie am Abend die allseits beliebte Karaoke mit Fletscher statt.
 
Der RSC Laudenbach lädt alle Bürger/innen, Freunde und Gönner herzlich zu einem Besuch ein!
 
 
Saisonauftakt: Unser erster Heimkampf findet am Do. 03.09.2015 in der Sulzbacher Schulsporthalle ab 19.00 Uhr statt, gleich mit einem Hammerderby gegen die SVG Nieder-Liebersbach!

Bergsträßer RingerKids im Aufschwung

KIA Doll Weinheim stattet Kinder und Trainer aus mit einheitlichen T-Shirts

Seit März bilden die Ringer- Nachwuchsteams der beiden früheren Konkurrenten aus Laudenbach und Sulzbach unter dem Namen „Bergsträßer RingerKids“ ein Team und wachsen immer mehr zusammen. Erfreulich ist, dass sich die Anzahl der jungen Ringer, die regelmäßig am Training teilnehmen, auf mittlerweile 60 erhöht hat. Hinzu kommen noch 15 Kinder im Kiga-Alter, die bei Jutta Schmitt ihre ersten Gehversuche auf der Ringermatte absolvieren. Die Kinder sind bei BERIKI gut aufgehoben und haben viel Spaß beim Training, sodass auch die Eltern gerne und tatkräftig unterstützen.

Hauptsponsor Rainer Doll vom Autohaus KIA Doll Weinheim sieht ebenfalls die positive Entwicklung und stattet den Ringernachwuchs und das Trainerteam mit einheitlichen roten T-Shirts aus.

 Sulzbacher Kerwe: Fotocollage vom Kerweumzug in den neuen T-Shirts der Fa. KIA Doll Weiheim. Neben der Teilnahme am Umzug unterstützten einige Eltern auch die KSV Straußwirtschaft mit Helferschichten. Herzlichen Dank!

 

Vom 24.-27.07.15 geht es bei der zünftigen Sulzbacher Kerwe vier Tage rund.

 

Eröffnung der Kerwe ist am 24.07.15 um 18.00 Uhr.

Unser Partnerverein, der KSV Sulzbach, ist vertreten mit seiner traditionellen Straußwirtschaft auf dem Kerweplatz.

Für das leibliche Wohl an der gemütlichen KSV Straußwirtschaft ist bestens gesorgt.

Der RSC unterstützt den KSV im Rahmen der gegenseitigen Hilfe mit Equipement und Personal.

Kerwepfarrer ist übrigens unser Nachwuchs- Übungsleiter Matthias Seiler.

Am Sonntagnachmittag nimmt der KSV Sulzbach und insbesondere die Nachwuchsringer aus Laudenbach und Sulzbach am Kerweumzug teil.

 

KG Laudenbach/Sulzbach beim Nachwuchs-Ringerturnier erfolgreich

In einem starken Teilnehmerfeld mussten sich die KG Nachwuchsringer beim Nachwuchsturnier in Graben-Neudorf behaupten. Großes Lob an Ausrichter KSC Graben-Neudorf für die mustergültige Organisation.

Zu den Ergebnissen:

Den 2.Rang sicherte sich Mark Maier in der Klasse bis 51kg der D-Jugend. Die Bronzemedaille durfte Jonas Ballmann (44 kg D-Jugend) mit nach Hause nehmen und auf Platz sieben kam Tobias Horneff.

Um sich gut auf die Anfang September beginnende Verbandsrunde vorzubereiten, folgten Ringer aus Laudenbach, Sulzbach, Arheilgen und Haibach der Aufforderung der engagierten Trainer Ma. Heinzelbecker, W. Gimpel und A.Böhm  zu einem gemeinsamen Trainingslager in der Sulzbacher Sporthalle. 
 

Der RSC Laudenbach lädt zum Sommerfest!
Samstag, 18. Juli auf dem neuen Laudenbacher Sportplatzgelände


Beginn: 15.00 Uhr


Spanferkel, Steinheben, Ringkampf, Hüpfburg u.v.m.


Wir freuen uns auf Sie!

Liebe RSC'ler,

leider erreichte uns gerade die Nachricht, dass Rudolf Batke verstorben ist. Das trifft uns sehr.

Rudi, wie ihn alle nannten, war ein treuer Fan unserer Ringer und verpasste kaum einen Kampf. Als sich sein

Gesundheitszustand verschlechterte, holten ihn RSC'ler ab, allen voran Karl Beck, sodass Rudi bis zuletzt die

Kämpfe seiner Mannschaft vor Ort verfolgen konnte.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Am 28.06.15 waren die Nachwuchsringer der KG Laudenbach/Sulzbach parallel an zwei Veranstaltungen beteiligt.

Beim Nachwuchsturnier in Ketsch  mit Jonas Ballmann (1.), Mark Maier (2.), Tim Waldi (5.) und Falu Lowe (5.) vier KG Ringer betreut durch Florian Losmann und Cedric Kriz an den Start.

Bei der Einweihung des neuen Sportgeländes in Laudenbach lud der RSC die anwesenden Kinder ein zu Spiel und Spaß auf der Ringermatte. In wechselnder Besetzung hatten die teilnehmenden Kinder viel Spaß auf der 100qm großen Ringermatte beim Schiebekampf, kleinen Kampfaufgeben, bei Übungen mit Pezziball, Reifen und Tau, beim Kegelklau und Krabbelfangen. Einige nutzten die Gelegenheit gar zum „Raufen nach sportlichen Regeln“.

Ringen Bergstraße: KG Laudenbach/Sulzbach beim Turnier in Weingarten 


Sieben Nachwuchsringer bei ihrem Debut erfolgreich


Sieben Nachwuchsringer der KG Laudenbach/Sulzbach (BERIKI) schnupperten beim Ringerturnier in Weingarten zum ersten Mal richtig Ringerluft. Bei ihrem Debut gingen sie engagiert zur Sache und erfüllten die in sie gesetzten Erwartungen voll und ganz. Unter den Anfeuerungsrufen der mitgereisten Eltern erkämpften sich die Schützlinge der Trainer Cedric Kriz und Michael Schmitt viele Siege. Erste Plätze erzielten Damian Luber, Marcel Fading und Tim Waldi, die ihre Kämpfe alle gewannen. Die Silbermedaille erreichten Falu Lowe, Benjamin Stocks und Jakob Böhler. Auf Rang drei kam Tom Spengler. 

 

TeamWeingarten2015

 

Auf Facebook findet ihr in der Gruppe NBRV Ringen Chronik viele Berichte vom Ringen von früher. Schwerpunkte sind dabei Berichte vom KSV Sulzbach und vom RSC Laudenbach, aber auch von anderen NBRV Vereinen.

 

Tom, Leon, Piril, Dana, Nico H., Pekaj, Nico R., Jonas, Lilia und Philipp, allesamt Schüler/innen der Grundschule in Sulzbach, zeigten den Besuchern des Schulfestes ihr Können. Für ihre sportlichen Leistungen durften sie viel Applaus entgegennehmen. Ein herzliches Dankeschön geht an Ideengeberin und Organisatorin Elke Reichel für die akribische Vorbereitung, an Übungsleiter Matthias Seiler für die Durchführung sowie Jutta Schmitt für die fachkundige Moderation.

Unser Laudenbächer "Bub" Florian Losmann erreicht mit seinem 5. Platz bei der Deutschen Meisterschaft der Männer in Nendingen ein super Ergebnis.

Florian startete in der Gewichtsklasse bis 61kg im freien Stil.

Herzlichen Glückwunsch.

.

 

 

Am Samstag den 16.Mai ist es endlich soweit. Ringen an der Bergstraße ist wieder einmal aktuell. Gleich im vorentscheidenden Achtelfinale wurde dem letztjährigen Verbandsligameister ein Hammerlos beschert.

Bei der Deutschen Meisterschaft der A-Jugend im gr.-röm. Stil in Plauen belegen Florian Scheuer (4.) und Dominik Bauer (5.) in der vermeintlich stärksten Gewichtsklasse 63kg beachtliche Erfolge. 

http://www.liga-db.de/Turniere/DM/SAS/2015/DE/150419_Plauen/GER409198976KF0010.htm

 

DM A-Jugend gr.-röm. in Plauen - 17.-19.04.15:

Florian Scheuer und Dominik Bauer siegen zum Auftakt klar. Julian Scheuer startet mit Punktniederlage.

http://www.liga-db.de/Turniere/DM/SAS/2015/DE/150419_Plauen/A63.pdf

 

Am kommenden Wochenende starten drei Ringer des RSC Laudenbach bei den Deutschen Meisterschaften der A-Jugend im gr.-röm. Stil in Pausa.

Florian Scheuer und Dominik Bauer in der Klasse bis 63 kg und Julian Scheuer in der Klasse bis 58 kg.

Wir wünschen ihnen viel Erfolg.

Laudenbach/Sulzbach. "Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit": Um das, nicht zuletzt mit Blick auf die geänderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen zu vermeiden, bündeln die Ringervereine aus Laudenbach und Sulzbach ihre Kräfte.

Die Nachwuchsringer beider Vereine trainieren seit März zusammen und gehen zukünftig unter der Bezeichnung "Bergsträßer Ringer Kids" (kurz "BERIKI") auf die Matte. Parallel zum Leistungssport gibt es bei "BERIKI" eine steigende Anzahl an Kindern, die das Ringen aus "Spaß an der Freud" betreiben.

Florian und Julian Scheuer sowie Dominik Bauer nehmen am Wochenende teil bei der DM in Pause der A-Jugendlichen im gr.-röm. Stil.

Wir wünschen ihnen viel Erfolg.

Die DM beginnt am Freitagabend. Anbei der Link zu den Ergebnissen...

http://www.liga-db.de/Turniere/DM/SAS/2015/DE/150419_Plauen/indexGER.htm

 

 

Der Ring- und Stemmclub hat einen neuen Vorsitzenden. Ralf Schmitt, der bisher der zweite Vorsitzende war, löste Jürgen Zang ab. Das wurde bei der Jahreshauptversammlung des Vereins entschieden. Zang betonte, dass seine Gesundheit leicht angeschlagen sei und es Zeit für ihn sei, etwas kürzer zu treten. Diese Entscheidung falle ihm nicht leicht. Trotzdem werde er die Vereinsarbeit weiterhin unterstützen. "Ich möchte nun anderen Platz machen, die neue Impulse setzen können", so Zang.

Gerhard Wafzig (Ringer-Datenbank) stellt der Facebookgruppe NBRV Ringen - Chronik Material u.a. von Laudenbach ab 1950 zur Verfügung.

Mit einem hohen 16:0 Sieg gegen den Benninger Thedoros Singiridis holt sich Lorenz Gölz bei der Deutschen Meisterschaft im Ringen in Herdecke die Bronzemedaille im freien Stil der B-Jugend.

Viele Glückwünsche an den sympathischen Sportler aus Bensheim, der die Mannschaftskämpfe für den RSC Laudenbach bestreitet.

Großes Lob geht auch an unseren Partner KSV Bensheim für die rührige Nachwuchsarbeit unter Leitung von Trainer Gerhard Gölz.

 Lorenz Gölz