Mit Spannung wurde zum ersten Heimkampf der Saison der KSV Hemsbach erwartet. In den beiden vorgezogenen Kämpfen von Marius Krall 86 Kg (Gr) gegen Emre Salih und Christoph Ries 75 K g(Gr) gegen Erkan Denel war die Marschrichtung klar vorgegeben.

Beide konnten sichere Punktsiege mit je zwei Mannschaftspunkten einfahren. Anschließend musste sich bis 57 Kg (Fr) Julian Scheuer seinem Kontrahenten Alp Güner geschlagen geben. In der Klasse bis 130 Kg (Gr) besiegte Christian Götz den gut 25 Kg schwereren Fatih Yorgancioglu sicher mit 7:1 Punkten. Einen hervorragenden Kampf bis zum Schluss zeigte Florian Scheuer bis 61kg (Gr) der Punkt um Punkt holte um mit einem schönen Wurf den überhöhten Punktsieg gegen Kai Nischwitz perfekt zu machen. Nach der Pause sahen die knapp 150 Zuschauer einen überlegenen Ismail Murafov. Hier war es wiederum der Schiedsrichter der die Passivität seinen Gegeners Ahmet Güner nicht ahndete. So endete der Kampf bis 98 kg (Fr) mit 10:0 für den Laudenbacher. Hervorragend aufgelegt zeigte sich Marcel Merz 66 Kg (Fr) der seinen Gegner Lukas Rettig nie zur Entfaltung kommen lies und selbst mit schönen Beinangriffen einen sichereren 12:1 Punktsieg auf das Konto des RSC schreiben konnte. Patric Horneff 86 Kg (Fr) lies sich zunächst den Schneid von Onur Salih abkaufen. Erst gegen Ende konnte Horneff Punkten. Leider gelang ihm die Aufholjagd nicht und verlor mit 8:2 Punkten. Die Klasse bis 66 Kg (Gr) konnte der RSC an diesem Abend nicht belegen und somit kam Ülgen Karakaya zu vier Mannschaftspunkte. Im letzten Kampf des Abends konnte Adam Piela bis 75Kg (Fr) die volle Punktzahl gegen den noch jungen David Cortellezzi einfahren. Unter dem Beifall der Zuschauer sicherte Piela den 20:10 Erfolg der Staffel um Trainer Markus Simon.

 

Zweite Mannschaft trennt sich 32:32 Unentschieden gegen KSV II.


Die leichten Gewichtsklassen konnte der RSC durch Verletzung und Sperre leider nicht besetzen. Auf die "schweren" Jungs war aber an diesem Abend Verlass die fast alle Kämpfe auf der Matte für sich gewinnen konnten. Erfolgreich waren Dominik, Tobias, Lukas und Jannik Schmitt sowie Cedric Kriz.