Am 14. Kampftag hatten die Bergsträßer Athleten um Trainer Markus Simon den Drittplatzen RSC Schönau in der heimischen Bergstraßenhalle zu Gast und stehen mit ihrem Sieg weiterhin an der Tabellenspitze der Verbandsliga Nordbaden.
Den Anfang machte Christoph Ries im vorgezogenen Kampf bis 75kg GR gegen Paul Pfannenstiel. Nach anfänglicher Unkonzentriertheit drehte Ries den Kampf und legte seinen Gegner noch in Runde 1 beim Stand von 8:6 auf beide Schultern, womit die ersten 4 Punkte auf das Laudenbacher Konto wanderten (4:0).


RSC Eigengewächs Julian Scheuer 57kg GR zeigte gegen Jens Pflüger einen beherzten Kampf und ließ lediglich eine knappen Punktniederlage zu (13:14), obwohl er nach seiner langen Verletzungspause noch nicht wieder an seine alte Form aufschließen kann. Trainer Markus Simon ist mit Julian sehr zufrieden und freut sich über seine positive Entwicklung in der Senioren-Mannschaft (4:1).
Punktebank Ismail Murafov 130kg FR hatte mit dem rund 20Kg schwereren Tobias Bauer den bekannt unangenehmen Gegner. Der Kampf ging über die volle Distanz  wobei der Schönauer als knapper 6:5 Punktsieger die Matte verließ (4:2).
Dominik Schmitt 61kg FR musste die körperliche Überlegenheit und Stärke des Routinier Ahmad Ali Zabihi anerkennen und unterlag auf Schulter, womit die Gäste aus Mannheim das erste Mal in Führung gingen (4:6).
Im letzten Kampf vor der Pause ging Christian „Recall“ Götz in der Gewichtsklasse bis 98kg GR auf die Matte. Abgeklärt und sicher steuerte er gegen Jens Knödler einen 6:0 Punktsieg zum Laudenbacher Ausgleich bei (6:6).
RSC Nachwuchstalent Florian Scheuer 66kg GR ging nach souveräner 8:0 Führung als Disqualifikationssieger über Denis Yildiz hervor (10:6).
Achim Krieger 86kg FR zeigte einen starken und selbstbewussten Kampf (10:8), bei dem Resul Masaldzhi über einen 2:0 Punktsieg nicht hinauskam. Der RSC freut sich sehr, dass Achim nach seiner langen Auszeit wieder den Weg auf die Matte gefunden hat und mit Eifer und Spaß bei der Sache ist.
Die Gewichtsklasse bis 66kg FR konnte Schönau leider nicht besetzen, sodass Marcel Merz an diesem Abend kampflos Sieger wurde (14:8)
Marius Krall 86kg GR ließ gegen Emanuel Schembri nichts anbrennen und brachte mit seinem sehenswerten 15:0 technischen Überlegenheitssieg 4 weitere wichtige Punkte und die Entscheidung auf Laudenbacher Seite (18:8).
Für die Überraschung des Abends sorgte Freistil As und Publikumsliebling Adam Piela 75kg FR, der nach klarer 11:2 Führung Daniel Mächtel auf Schulter unterlag zum 18:12 Endstand für den RSC Laudenbach.
Am kommenden Wochenende (29.11.) ist der RSC Laudenbach zu Gast beim KSC Graben-Neudorf und möchte dort seinen obersten Tabellenplatz Richtung Meisterschaft weiter festigen. Kampfbeginn ist um 20.00 Uhr in der Adolf-Kussmaulhalle, Friedrichstalerstr. 25,  in Graben-Neudorf.
Am Nikolausabend (06.12.) kommt es dann in der Laudenbacher Bergstraßenhalle zum absoluten Spitzenkampf und spannenden Verfolgerduell gegen den KSV Wiesental. Kampfbeginn ist um 20:00 Uhr. Lassen Sie sich diese Begegnungen nicht entgehen!