Zum Abschluss der Verbandsliga Nordbaden feierte die Bergsträßer Ringerstaffel am Freitagabend (19.12.) einen ungefährdeten 25:8 Erfolg beim KSV Östringen.

am kommenden Samstag, 20. Dezember findet um 19.00 Uhr die RSC Meisterschaftsfeier in der griechischen Gaststätte "Kreta Grill" bei den Laudenbacher Kleintierzüchtern statt.
Wir möchten mit unseren Aktiven, Mitgliedern, Freunden und Gönnern das Jahr ausklingen lassen und die Meisterschaft und den Aufstieg in die Oberliga gebührend feiern.
Bitte teilt uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit, ob und mit wie vielen Personen ihr kommt, damit wir besser planen können. Wir freuen uns auf euch! Vorstandschaft RSC 1908 Laudenbach e.V.

Auch im letzten Heimkampf der Saison behält der RSC – vorzeitig bereits Verbandsliga Meister 2014 - seine weiße Weste.

Letzter Kampf!

Am Freitag, 19. Dezember, findet der letzte Verbandskampf dieser Saison statt. Der RSC Laudenbach ist zu Gast beim KSV Östringen. Kampfbeginn ist um 20.30 Uhr in der KSV Halle, Waldstraße 8 in Östringen.


Wir alle trauern um Tobias Bauer vom RSC Schönau.
Tobias ist am Samstag bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen!
Unser herzliches Beileid und tief empfundenes Mitgefühl gilt den Angehörigen. Wir wünschen ihnen viel Kraft und Stärke für die kommende Zeit.
 
RIP Tobi
 
RSC 1908 Laudenbach e.V.

Der Nikolaustag sollte Laudenbach Glück bringen.  Am 15. Kampftag standen sich in der Bergstraßenhalle die Laudenbacher Ringerzehn um Trainer Markus Simon und der in diesem Jahr enorm verstärkte KSV Wiesental zum erwartet spannenden Meisterschaftsfinale gegenüber. Die 200 Zuschauer sorgten für gute Stimmung und sahen tolle Kämpfe auf hohem ringerischem Niveau.

Laudenbach/Sulzbach. Die Mitglieder haben ihren Segen erteilt, der Bildung einer Ringer-Kampfgemeinschaft zwischen dem RSC Laudenbach und dem KSV Sulzbach steht nichts mehr im Wege. Nach dem positiven Beschluss bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung des RSC Laudenbach gab es nun auch bei der Jahreshauptversammlung des KSV Sulzbach ein klares Votum für eine Kampfgemeinschaft. Bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung sprach sich eine große Mehrheit für den Schritt in eine neue Zukunft aus.

"Das ist ein kleiner Schritt für den RSC, aber ein großer Schritt für das Ringen", sagte RSC-Chef Jürgen Zang am Freitagabend im voll besetzten Nebenzimmer der Gaststätte "Zum Bahnhof" und atmete erleichtert auf.

Der Nikolaustag soll Laudenbach Glück bringen.

Am kommenden Samstag, dem 06. Dezember, stehen sich in der Laudenbacher Bergstraßenhalle die Laudenbacher Ringerstaffel (26:0) und der in diesem Jahr enorm verstärkte KSV Wiesental (24:2) zum spannenden Meisterschaftsfinale gegenüber.

Mit einem blauen Auge kam der RSC Laudenbach am Samstag beim Tabellenvorletzten Graben-Neudorf davon. Nach den Ausfällen vom Achim Krieger, Marius Krall und Christoph Ries kam die Bergsträßer Ringer Staffel betreut von Jürgen Simon zu einem knappen 22 zu 16 Auswärtserfolg und festigte abermals den ersten Tabellenplatz.

Am 14. Kampftag hatten die Bergsträßer Athleten um Trainer Markus Simon den Drittplatzen RSC Schönau in der heimischen Bergstraßenhalle zu Gast und stehen mit ihrem Sieg weiterhin an der Tabellenspitze der Verbandsliga Nordbaden.
Den Anfang machte Christoph Ries im vorgezogenen Kampf bis 75kg GR gegen Paul Pfannenstiel. Nach anfänglicher Unkonzentriertheit drehte Ries den Kampf und legte seinen Gegner noch in Runde 1 beim Stand von 8:6 auf beide Schultern, womit die ersten 4 Punkte auf das Laudenbacher Konto wanderten (4:0).

Auch gegen den Tabellensiebten siegt der RSC Laudenbach souverän und ungefährdet mit 32-4.
Einzig Julian Scheuer der nach seiner langen Verletzungspause noch nicht wieder an seine alte Form aufschließen kann, blieb sieglos. Nach gutem Anfang musste er sich gegen den Rumänen Patriuc in der Klasse bis 57kg geschlagen geben.

Am Halloween-Abend musste die RSC-Staffel im ersten Kampf der Rückrunde gegen den ASV Daxlanden antreten, den man sicher mit 28:6 schlagen konnte.

Immer wichtiger für den RSC wird Julian Scheuer nach seiner Verletzungspause in der Klasse bis 57kg, der noch in der ersten Halbzeit Simon Bonacker auf beide Schultern legte.


Unser Premium Sponsor, die Laudenbacher Mohren Apotheke, verlost 5 x 2 Karten für das Handballspiel der DHB Oldies gegen das Team Baden.

An der Verlosung kann teilnehmen, wer drei Produkte aus unserem Angebotssortiment bzw. Sicht- und Freiwahlsortiment kauft.

Wie gehts?

Am 9. Kampftag hatten die Bergsträßer Athleten um Trainer Markus Simon den KSV Östringen zu Gast und machten mit einem 22:13 Sieg – obgleich nicht in Bestbesetzung angetreten – die Herbstmeisterschaft perfekt.

Den Anfang machte Julian Scheuer in der Gewichtsklasse bis 57kg FR. Aufgrund seiner vorangegangenen Verletzung noch nicht wieder in top Form, musste er die körperliche Überlegenheit seines Gegners Thomas Hunger anerkennen und ihm trotz beherzter Gegenwehr den technischen Überlegenheitssieg überlassen (0:4).

Am 8. Kampftag waren die Bergsträßer Athleten um Trainer Markus Simon zu Gast beim SRC Viernheim II und vollführten einen einseitigen 40:0 Sieg, der geprägt war von technischen Überlegenheits- und Schultersiegen und insgesamt gerade mal 35 Minuten in der Viernheimer Waldsporthalle andauerte.
Den Anfang machte Freistil As Adam Piela im vorgezogenen Kampf bis 75kg GR. Mit seiner berüchtigten Adam-Schraube ließ Piela seinem Gegner Nico Mathias nicht den Hauch einer Chance und siegte noch in der 1. Runde technisch überhöht mit 16:0

Teamgeist und Kampfeswille siegt gegen gekauftes Starensemble.
Am vergangenen Wochenende musste der RSC Laudenbach gegen die mit ehemaligen Bundesliga Ringern gespickte Mannschaft des KSV Wiesentals antreten.
Für einen hervorragenden Einstieg sorgte Dominik Schmitt, der abermals für die 57 Kg Klasse Freistil "abgekocht" hatte.

Am Tag der deutschen Einheit musste sich der RSC dem Aufstiegskontrahenten aus Mannheim Schönau stellen.
Hier gelang es durch taktische Umstellungen des Trainers M. Simon, Schönau letztendlich mit 18:11 in Schach zu halten. In der Klasse bis 57Kg Freistil trat Dominik Schmitt gegen Jens Pflüger an.

Mit Spannung wurde zum ersten Heimkampf der Saison der KSV Hemsbach erwartet. In den beiden vorgezogenen Kämpfen von Marius Krall 86 Kg (Gr) gegen Emre Salih und Christoph Ries 75 K g(Gr) gegen Erkan Denel war die Marschrichtung klar vorgegeben.

Schon am Freitag ging es für die Staffel um Trainer Markus Simon auf Punktejagd in der nordbadischen Verbandsliga. Den Auftakt machte Julian Scheuer in der Klasse bis 57Kg (Fr).

Einmal mehr präsentiert sich der RSC Laudenbach in diesem Jahr bei seinem Kerwestand "zum Üwerstätzer" vor der Laudenbacher Sparkasse mit attraktiven Aktionen jung und dynamisch. Dafür werden wie schon so oft die engagierten RSC Mitarbeiter sorgen.
Alternativ zu den vielen gemütlichen Straußwirtschaften und Ständen der Laudenbacher Froschkerwe lässt es der RSC auf dem Platz vor der Sparkasse so richtig krachen. Am Samstag Abend wird der bekannte Stimmungsmacher Dj "Captain Chaos" alias Cebel am Üwerstätzer auflegen und für Stimmung und Unterhaltung sorgen; daneben werden die allseits beliebte Karaoke und verschiedene Tanzeinlagen der RSC Breitensportgruppe einander abwechseln und die Kerwebesucher über drei Tage abwechslungsreich unterhalten und für das ein oder andere Highlight sorgen. Zelte, Biertischgarnituren, Bistrotische und Sonnenschirme werden den Schillerplatz vor der Sparkasse in einen regelrechten Vergnügungspark verwandeln. Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt: Es werden Fingerfood-Speisen wie Pommes sowie Bratwurst, Feuerwurst und Currywurst angeboten und für „Süßmäulchen“ stehen wie gewohnt Waffeln, Kaffee und der beliebte, selbstgebackene Kuchen zu kleinen Preisen an der süßen Theke bereit.
 

RSC Kerweprogramm – Schillerplatz:
Samstag - 06.09.2014
16.00 Uhr Tanzeinlagen der RSC Breitensportgruppe im Anschluss an den Kerwe Umzug (Schillerplatz)
ab 19.00 Uhr Dj "Captain Chaos" Cebel
Sonntag - 07.09.2014
nach der Kerweredd: DJ Musik
gegen 20.30 Uhr Karaoke mit Fletscher und parallel das EM Quali Spiel Deutschland gegen Schottland (20.45 Uhr) auf großer Leinwand
Montag - 08.09.2014
ab 17 Uhr DJ Musik


 
Der RSC Laudenbach lädt alle Bürger/innen, Freunde und Gönner herzlich zu einem Besuch ein!

RSC Nachwuchsringer mit harmonischem und kurzweiligem Saisonabschluss

In Vorfreude auf die bevorstehenden Ferien trafen sich 60 Kinder und Eltern der RSC Nachwuchsringer aus Laudenbach zu einem harmonischen und kurzweiligen Nachmittag. Auf dem Anwesen des früheren erfolgreichen RSC Ringers Ömer Sevgi standen für die Kinder Lagerfeuer, Stockbrot, Spielen, Reiten und Kutschfahren in idyllischer Umgebung auf dem Programm. Die Kinder waren beschäftigt, so gab es auch für die Eltern die Gelegenheit, für ein paar gemütliche Stunden. Strahlende Gesichter gab es an der von den Eltern zubereiteten reichhaltigen Salattheke, die mit herzhaftem Grillgut durch den RSC perfekt ergänzt wurde.  Mit einem Präsent und rührenden Worten bedankten sich die Eltern bei den Übungsleitern für ihr besonderes Engagement.

 

Ausgelassene Stimmung und ein buntes, abwechslungsreiches Rahmenprogramm für Groß & Klein zeichneten das RSC Hoffest am 28. Juni aus.
Auch in diesem Jahr wollten wir die Gelegenheit wieder nutzen, neue MenscheUm das Hoffest in seiner ganzen Komplexität bewältigen und durchführen zu können, hatte Bürgermeisterstellvertreter und RSC-Gönner Alois Nickel abermals seinen Hof in der Weschnitzsiedlung 12 mit der dazugehörigen, großen Halle freundlicherweise zur Verfügung gestellt. So konnten zahlreiche Besucher und Freunde empfangen werden.n kennenzulernen und für den RSC und das Ringen zu begeistern, und natürlich gleichsam bereits Bekannte in vertrauter Runde wieder zu treffen.

Hallo Sportfreunde,
die Auslosung der Halbfinalbegegnungen wurde in Ispringen nach dem Pokalkampf
KSV Ispringen - ASV Ladenburg vorgenommen.
 
Folgende Paarungen wurden gelost:
 
KSV Ispringen gegen KSV Schriesheim
 
RSC Laudenbach gegen den Sieger AC Ziegelhausen/SRC Viernheim
 
 
Mit sportlichem Gruß
Hardy Stüber

"In diesen schweren Stunden besteht unser Trost oft nur darin, liebevoll zu schweigen und schweigend mitzuleiden"

Der RSC Laudenbach trauert um Dagmar Kratzmüller, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Alter von 50 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben ist.
Dagmar war 13 Jahre lang am Kampfrichtertisch des RSC und brachte sich darüberhinaus bei Festen und Veranstaltungen in das Vereinsleben mit ein.

Unser tief empfundenes Mitgefühl und herzliches Beileid gilt ihrer Familie, insbesondere ihrem Mann Steffen und ihrem Sohn Dominik. Wir wünschen ihnen in dieser Zeit der Trauer viel Kraft, Stärke, und Mut.

Wir werden Dagmar ein ehrenvolles Andenken bewahren!

RSC 1908 Laudenbach e.V.

Am vergangenen Samstag besuchte eine Abordnung des RSC Laudenbach und des befreundeten KSV Bensheim das neueröffnete Spassbad „Bellamar“ in Schwetzingen.
Nachdem man morgen alle Mitfahrer untergebracht hatte, startete man nach Schwetzingen. Dort angekommen merkten die Betreuer recht schnell, was es heißt, einen Sack Flöhe hüten zu müssen. Alleine das Umziehen wurde schon teilweise zu einer fast unüberwindlichen Hürde.

Erfolgreicher Start mit 15:9 Punkten in die Pokalsaison 2014

Am vergangenen Samstag startete der Pokal des NBRV.
Hier trafen in der gut gefüllten KSV Halle der RSC Laudenbach und der KSV Hemsbach aufeinander was natürlich für Brisanz sorgte, da es diese Begegnung auch in der kommenden Verbandsrunde geben wird und dies eine kleine Standortbestimmung war.

Julian Scheuer RSC Laudenbach Deutscher MeisterBüdesheim/Rheinhessen:

Das fleißige Laudenbacher Nachwuchstalent hat sich in der Gewichtsklasse bis 46 kg griechisch-römisch souverän den 1. Platz gesichert! Julian ging im stärksten Teilnehmerfeld auf die Matte und bewies, dass Disziplin, Willensstärke und Trainingsfleiß sich auszahlen - hoch verdient erkämpfte er sich den deutschen Meistertitel! Die RSC Familie samt Trainer nahm ihn an der Bergstraßenhalle gebührend in Empfang und feierte den großartigen Sieg.

Am 31. Mai ist es endlich soweit. Ringen in Laudenbach ist wieder einmal aktuell. Gleich im Achtelfinale wurde dem letztjährigen Oberligameister von der Bergstraße ein Hammerlos beschert. Den Ringkampffreunden steht mit der Begegnung KSV Hemsbach - RSC Laudenbach ein sehr interessanter und spannender Kampfabend bevor. Beginn ist um 20.00 Uhr in der Hemsbacher KSV Halle.
Entsprechend tritt die Ringerzehn aus Laudenbach geschlossen und selbstbewusst auf.
Die Bergsträßer Athleten um Trainer Markus Simon sehen diesen Kampf als Standortbestimmung. Sie bereiten sich derzeit gut vor und trainieren fleißig. Die Mannschaft ist motiviert, die Stimmung ist gut und man freut sich auf diese besondere Begegnung.
Der RSC Laudenbach hofft auf zahlreiche Zuschauer und Fans, die ihre Mannschaft unterstützen und anfeuern! Lassen Sie sich das Bergstraßenderby nicht entgehen!


NBRV Pokalkampf KSV Hemsbach - RSC Laudenbach
Samstag, 31. Mai 2014, 20.00 Uhr KSV Halle Hemsbach

mi sch
Vielleicht war es ein "heilsamer Schock", der zur rechten Zeit neue Impulse und Ideen freigesetzt hat. Das drohende Aus bei den Olympischen Spielen sorgte dafür, dass im Ringkampfsport viele Hebel in Bewegung gesetzt worden sind. Zwar ist das Ringen wieder als fester Bestandteil in die olympische Familie aufgenommen und damit der "Super-GAU" für eine der weltweit traditionsreichsten Sportarten abgewendet worden.

mi sch
Vielleicht war es ein "heilsamer Schock", der zur rechten Zeit neue Impulse und Ideen freigesetzt hat. Das drohende Aus bei den Olympischen Spielen sorgte dafür, dass im Ringkampfsport viele Hebel in Bewegung gesetzt worden sind. Zwar ist das Ringen wieder als fester Bestandteil in die olympische Familie aufgenommen und damit der "Super-GAU" für eine der weltweit traditionsreichsten Sportarten abgewendet worden.

  yfjfj

Ringen ist eine der wenigen Sportarten, bei  denen das Training praktisch genauso hart ist, wie der Wettkampf. Das ist der Hauptgrund, warum Ringen von „Cover Ground“ zur Nummer eins der härtesten Sportarten gewählt wurde.Neben dem eigentlichen Wettkampf gibt es viele weitere Aspekte des Ringens, die zu beachten sind. Ringen ist u.a. auch ein Mannschaftssport, wo jeder Einzelne für sein Team alles tut. Ringer zählen zusammen mit MMA Athleten zu den härtesten  Athleten. Sie geben keinen Schmerzen nach und kämpfen sich selbst durch große Widerstände. 

 http://cover-ground.com/5-hardest-sports-to-train-and-compete-in/