test

Am 16.02.2013 machten sich 3 Kämpfer der Martial Arts in das 200 km entfernte Reutlingen auf, um an der Contenders New Blood – Veranstaltung teilzunehmen. Bei den Martial Arts handelt es sich um ein kürzlich gestartetes Versuchsprojekt des RSC Laudenbach, einer neuen Sportart zu begegnen.

Dort ging es bei Shooto und Shidokan Kämpfen kräftig zur Sache und es gab viel Action für die Zuschauer.

Es traten in der Sportart Shidokan (japanisches Kickboxen) Anton Scheffner (bis 75 kg), Sergej Naida (bis 75kg) und Jérôme König (bis 83kg) an. Betreut wurden Sie von Dimitri Schneider, Sebastian Wallstadt, Daniel Noe und Ralf Nischwitz.

Als erstes kämpfte Anton Scheffner, der einen überragenden Start erwischte und seinen Gegner früh im Clinch mit Knien zum Kopf in Rückstand brachte. Diesen Vorsprung verteidigte er souverän bis zum Schluss und konnte noch mehrere Ausrufezeichen setzen. Er gewann einstimmig nach Punkten. Sergej Naida verlor leider nach Punkten, da sein Gegner boxerisch sehr stark war und über einen enormen Reichweiten- sowie Größenvorteil verfügte. Trotzdem gab Sergej Naida nicht auf und verlangte seinem Kontrahenten einiges ab. Den letzten Kampf bestritt Jerome König, der leider durch eine kurzfristige Erkältung stark angeschlagen kämpfen musste. Er hielt bis zum Schluss durch und konnte seinen Gegner sogar in der zweiten Runde einmal zu Boden schicken. Leider reichte es nicht und er verlor nach Punkten.

Insgesamt war es eine tolle Veranstaltung: super organisiert und eine gute Erfahrung für die Kämpfer der Martial Arts; die weitere Entwicklung bleibt abzuwarten.