Drucken

Foto

Am letzten Wochenende im Mai verbrachten die Kinder der KG Bergstraße eine gemeinsame Freizeit auf einer niedlichen, kleinen Blockhütte im Wald von Gronau. Zu unser aller Glück hatte der Wettergott ein Einsehen mit uns und bescherte uns zum Glück zumindest einen trockenen Samstag.

Nachdem wir uns bereits morgens in der Hütte häuslich einrichteten, ging es zuerst darum, genügend Feuerholz fürs Lagerfeuer zu suchen. Dies wurde aufgrund der Witterung der letzten Tage nicht gerade zu einem leichten Unterfangen. Dennoch wurde hie und da ein trockenes Ästchen gefunden. Jetzt merkte man, wie sehr sich die Jugend von heute eher vor Spielekonsolen tümmelt, als in der freien Natur zu spielen. Es wurde einigen doch sehr schnell langweilig, so ganz ohne elektronische Spielzeuge. Erst im Laufe des Nachmittags bemerkten die ersten, wie viele Möglichkeiten es doch gibt, in der „Wildnis“ zu spielen. Und schon war es vorbei mit der Langeweile. Nach dem Abendgrillen nutzten wir jede freie Sekunde, um den Wald in nächster Umgebung unsicher zu machen.

Am Abend besuchten wir dann aufgrund des Champions-League-Finale ein Public Viewing im Kolpinghaus in Bensheim, bevor es dann auf der Hütte darum ging, sich den besten Schlafplatz zu ergattern. Wie es nun mal so ist, wird in der ersten Nacht nicht wirklich viel geschlafen. Dennoch war es für manchen möglich, ab Mitternacht seinen Schlaf zu finden. Am nächsten Morgen stand ein gemeinsames Frühstück auf dem Plan, was dankend angenommen wurde.

Unser Dank gilt vor allem den Organisatoren dieser Freizeit. Allen voran Georg, Gerhard und Manfred vom KSV Bensheim, die es uns an nichts mangeln ließen.

Insgesamt nahmen 14 Kinder, darunter 5 vom RSC Laudenbach, und 4 Betreuer an dieser Freizeit teil.