Pokalkampf

Musste man nach der Auslosung erst einmal tief durchatmen, war die Freude bei den Sportlern, den Verantwortlichen und den zahlreichen RSC Fans über die gelungene Pokalsensation umso größer. Immerhin wurde der letztjährige Regionalligadritte KSV Ketsch mit 20 zu 9, mehr als deutlich bezwungen.

Für einen furiosen Beginn sorgte Florian Scheuer (50 kg gr.röm). Mit schönen Griffen und seine körperliche Überlegenheit  geschickt einsetzend, punktete er Nico Rohr überhöht aus.

In gewohnt cleverer Ringweise steuerte RSC Freistiltrainer Marco Bechtel im Schwergewicht drei Punkte gegen Hikmet Akyol zum Sieg bei.

Mit teilweise spektakulären Griffkombinationen gewann Felix Losmann (55 kg Freistil) gegen Noah Sturm überhöht. 

Im letzten Kampf vor der Pause leistete RSC Athlet Chris Götz (96 kg gr.röm.) dem starken Tim Focken  beherzte Gegenwehr und ließ in allen drei Bodenlagen keine Punkte von Focken zu. 

Unter großem Jubel und einem 12 : 0 auf der Anzeigetafel ging die RSC Staffel in die Pause.


Im ersten Kampf nach der Pause dann die erste Niederlage. Florian Losmann (60 kg gr.röm.) erwehrte  sich  tapfer gegen Kai Schuler und konnte so bei seinem 1 zu 3 immerhin noch eine Runde mitnehmen.

Den wohl spannendsten Kampf des Abends gab es dann durch Neuzugang Arkadiusz Böhm in der Gewichtsklasse bis 84 kg Freistil, der die ersten beiden Runden gegen den fast 10 kg  schwereren Thilo Dicker abgeben musste, um in den nächsten drei Runden seine Ringweise durchzusetzen und noch mit 3:2 zu gewinnen.

In der Klasse bis 66 kg Freistil konnte Marcel Merz dem körperlich überlegenen Kevin Schelllins nichts entgensetzen und musste in der zweiten Runde auf beide Schultern.

Zum Abschluss gab es noch mal einen Paukenschlag durch RSC „Hitzeblitz“ Florentin Isa (74 kg gr.röm.). Nach einem blitzsauberen Kopfhüftzug legte er Mateus Wala in der dritten Runde auf die Schultern.

 

Nach dieser Leistung, die die hervorragende Trainingsarbeit widerspiegelt,  freut man sich im RSC Lager auf den Freundschaftskampf am 22.06. gegen Viernheim.

Der komplette Kampf ist zu sehen auf youtube.de unter dem link http://www.youtube.com/watch?v=900wS_Wmu8k