Drucken

201310271019261_527853_jpg

Erst im letzten Kampf muss sich der RSC mit 19:21 geschlagen geben

Den erwartet spannenden Kampf um die Tabellenführung in der Nordbadischen Oberliga konnten Rund 350 Zuschauer am Samstagabend in der zur Ringkampf-Arena umfunktionierten Bergstraßenhalle erleben. Mit tollen Lichteffekten und Beschallung sorgten die Fa. Iventix Jan Schäfer aus Birkenau sowie die Laudenbacher DJs Christian Zang und Cengiz Altan für tolle Stimmung und einen einmaligen Abend.

Den Auftakt machte ein aufopferungsvoll ringender Florian Scheuer. Gegen den Zweit Liga erfahrenen Kerim Ferchichi kassierte der junge Laudenbacher erst kurz vor Kampfende den letzten Punkt, der zur technisch überlegenen Niederlage führte.

Bis 120kg gr.röm. musste Jannik Schmitt gegen Jens Barbara unerwartet schnell auf beide Schultern, so dass Ladenburg bereits mit 8:0 führte.

In bestechender Form präsentiert sich weiterhin Florian Losmann. In der Klasse bis 60kg gr.röm. konnte auch Enis Ferchichi  ihm nichts entgegen setzen, so dass er mit 6:1 Punkten gewann.

Siegringer Marco Bechtel benötigte gegen Wolfgang Wiederhold in der Klasse bis 96kg Freistil nur eine Runde, um weitere vier Punkte auf das Haben Konto des RSC zu buchen.

Vor der Pause musste jedoch Marcel Merz gegen „Altmeister“ Stanislaw Surdyka im 66kg Freistil ebenfalls eine 0:4 Niederlage hinnehmen.

Christian Götz sorgte im 84kg gr.röm. dann wieder dafür, dass Laudenbach dran blieb. Mit einem schönen Überwurf und permanentem Vorwärtskampf sorgte er dafür, dass Alexander Hörner in der vierten Minute wegen Passivität disqualifiziert wurde.

Mit dem Ladenburger Vasiele Dobrea in der Klasse bis 66kg gr.röm hatte Florentin Isa den erwartet schweren Gegner, dem er in der vierten Minute  leider einen technischen Überlegenheitssieg überlassen musste.

Bis 84kg Freistil musste Adam Piela gegen den jungen und groß gewachsenen Dzhambulat Gadzhiev antreten. Der Ladenburger überraschte Piela von Beginn an mit Beinangriffen, so dass der Laudenbacher schnell mit 0:5 hinten lag. Dies ließ der Publikumsliebling aber nicht lange auf sich sitzen. Mit tollen Beinschrauben und Beinrollen und unter tobendem Applaus des Publikums holte sich Adam einen überragenden 17:5 Überlegenheitssieg.

Anschließend zeigte auch Arkardiusz Böhm in der Klasse bis 74kg Freistil, dass auf ihn Verlass ist und brachte mit seinem sehenswerten 14:3 Punktsieg über Daniel Mächtel die Laudenbacher erstmals an diesem Abend in Führung, so dass es vor der letzten Begegnung 19:17 für die Ringerzehn von Trainer Markus Simon stand.

Im entscheidenden Kampf des Abends standen sich im 74kg gr.röm. dann Lukas Schmitt, der den verletzungsbedingt ausgefallenen Christoph Ries vertreten musste, und Patrick Karr gegenüber. Viel fehlte nicht, da hätte der junge Laudenbacher mit einem Kopfhüftschwung für eine große Überraschung gesorgt. Jedoch konnte sich der Ladenburger befreien und letztendlich den Kampf für sich entscheiden, was  die Laudenbacher Niederlage besiegelte.

Trotzdem war man nicht traurig, da man den Zuschauern tolle Kämpfe und guten Ringsport bot.

 

Auch die zweite Mannschaft des RSC musste sich im Vorkampf gegen Östringen geschlagen geben. Beim 17:23 holten Frank Losmann, Dominik Schmitt, Osman Asanov und Marius Krall die Siege. Niederlagen mussten Felix Losmann, Cedric Kriz, Tobias Schmitt, Patick Horneff, Stefan Bohn und Marcel Ringel einstecken.

Die Nachwuchsringer der KG Bergstraße hatten an diesem Kampftag ebenfalls nicht das Glück auf ihrer Seite und mussten sich dem Nachwuchs des ASV Ladenburg mit 20:28 geschlagen geben.

 

Nun sind alle Augen auf die kommende Woche gerichtet.

Bereits am Donnerstag, 31.10. tritt die 1. Mannschaft des RSC Laudenbach bei der RKG Reilingen / Hockenheim an. Kampfbeginn ist um 20.30 Uhr in der Fritz-Mannherz Halle in Reilingen.

Gleich 1 Tag später, am Freitag (1.11.) findet der nächste Heimkampf in der Laudenbacher Bergstraßenhalle statt. Um 14.30 Uhr geht die 2. Mannschaft des RSC gegen den ASV Daxlanden auf die Matte, und im Anschluss um 16.00 Uhr ringt die 1. Mannschaft des RSC gegen den KSV Berghausen. Um 18.30 Uhr stehen sich die Schüler der KG Bergstraße und des KSV Hemsbach gegenüber.

Am Samstag, 02.11. ist die 1. Mannschaft des RSC kampffrei; die 2. Mannschaft ist an diesem Abend beim KSC Graben-Neudorf; Kampfbeginn ist um 20.00 Uhr in der Festhalle Graben-Neudorf.