Mit einer erneut geschlossenen Mannschaftsleistung, Teamgeist, Siegeswillen und fünf Laudenbacher „Eigengewächsen“ holte die 1. Mannschaft des RSC um Trainer Markus Simon einen 11:23 Sieg gegen die RKG Reilingen/Hockenheim.

Die Zuschauer sahen schöne und sehenswerte Kämpfe am „Halloween Abend“ in der Fritz-Mannherz Halle in Reilingen.

Den Anfang machten Marcel Schnepf und Florian Scheuer in der Gewichtsklasse bis 55kg GR. Das junge und fleißige RSC Nachwuchstalent zeigte einen tollen Auftaktkampf und gewann mit 10:4 Punkten (1:3).

Danach musste RSC Co-Trainer Marco Bechtel gegen Ümit Kahyaoglu (120kg FR) antreten, der ihm nicht viel Entfaltung ließ, und infolgedessen er die 3:0 Punktniederlage nicht vermeiden konnte (3:3).

Florian Losmann präsentierte sich gegen Ahmad Ali Zabihi (60kg FR) weiterhin in top Form und zeigte gleich, wer der Herr auf der Matte ist. Er ließ sich von der ruppigen Ringweise seines Gegners nicht beeindrucken und steuerte abgeklärt einen sicheren 4:0 Punktsieg auf das RSC Konto bei (3:5).

Christian Götz sorgte gegen den 14kg schwereren Christian Haas (84kg GR) noch in der 1. Runde für einen souveränen Schultersieg (3:9).

Im letzten Kampf vor der Pause ging Cedric Kriz gegen Marek Schum auf die Matte (66kg GR). Der junge Laudenbacher ging beherzt und mutig in den Kampf und konnte sich sogar zweimal aus einer gefährlichen Bodenlage befreien; jedoch musste er die Stärke seines Gegners anerkennen und verlor durch technische Überlegenheit (7:9).

Zur Pause stand es 7:9 für den RSC Laudenbach.

Nach der Pause standen sich Steffen Bartsch und RSC Punktebank Adam Piela (84kg FR) gegenüber. Mit schönen Beinangriffen und einem daraus resultierenden 13:2 technischen Überlegenheitssieg sorgte Adam für weitere 4 Punkte auf Laudenbacher Seite (7:13).

Dann ging es mit der 66kg Klasse im freien Stil weiter. Marcel Merz fand von Beginn an gut in den Kampf gegen Kevin Schnepf und zeigte eine tolle Leistung, die sich in einem 13:2 technischen Überlegenheitssieg wiederspiegelte (7:17).

RSC Eigengewächs Jannik Schmitt sorgte an diesem Abend für den 2. souveränen Schultersieg gegen Tim Geier (7:21).

Der junge Lukas Schmitt, der für den noch immer verletzten Christoph Ries in die 1. Mannschaft aufgerückt war, zeigte trotz der schroffen Ringweise seines Gegners Christian Schofer (74kg GR) vollen Einsatz, konnte jedoch die 8:0 Punktniederlage nicht verhindern (10:21).

Im letzten Kampf des Abends zeigte Freistil As Arkadiusz Böhm gegen Scott Gottschling (74kg FR) eine solide Leistung und steuerte einen 4:2 Punktsieg zum 11:23 Endergebnis bei.

Die 2. Mannschaft war an diesem Abend kampffrei.

 

Nächster Kampf:

Freitag, 01.11.

RSC II – ASV Daxlanden 14.30 Uhr

RSC I – KSV Berghausen 16.00 Uhr

KG Bergstraße – KSV Hemsbach 18.30 Uhr

(alle Bergstraßenhalle)

 

 

 

 

Samstag, 02.11.

KSC Graben-Neudorf - RSC II 20.00 Uhr (Festhalle Graben-Neudorf)