Drucken

Am 16. Kampftag empfing die 1. Mannschaft des RSC Laudenbach die Gäste vom SV 98 Brötzingen. Die einzelnen Begegnungen waren größtenteils geprägt von technischen Überlegenheitssiegen, sodass der 30:9 Sieg des RSC keine Überraschung war.

In der Gewichtsklasse bis 55kg griechisch-römisch benötigte das junge und fleißige Nachwuchstalent Florian Scheuer lediglich 53 Sekunden, um 11 Punkte gegen Steven Roor zu holen (4:0).

Auch Co-Trainer Marco Bechtel (120kg FR) hatte gegen Stefanos Zosimidis bereits nach 1:08 min. 11 Zähler zum technischen Überlegenheitssieg zusammen (8:0).

Florian Losmann (60kg FR) besticht auch weiterhin durch eine herausragende Form. Mit Niklas Zeiher hatte er leichtes Spiel und fuhr durch schnelle Griffzüge 4 weitere Zähler für Laudenbach ein (12:0).

Jannik Schmitt (96kg GR) musste die Stärke und körperliche Überlegenheit von Etienne Wyrich anerkennen, der die ersten 4 Punkte für Brötzingen holte (12:4).

Cedric Kriz ging an diesem Abend als Doppelstarter in der Gewichtsklasse bis 66kg GR auf die Matte und sorgte für eine Überraschung. Gegen Anatoly Frisorger holte er noch in der 1. Runde einen spektakulären technischen Überlegenheitssieg, sodass es zur Pause bereits 16:4 für die Ringer von der Bergstraße stand.

Freistil Experte Adam Piela (84kg FR) zeigte einen schönen Kampf. Gegen Vitali Becker konnte er seine ganze Erfahrenheit ausspielen und brachte 4 weitere Punkte auf das Laudenbacher Konto.

Auch Marcel Merz (66kg FR) machte mit seinem Gegner kurzen Prozess und benötigte lediglich 49 Sekunden zum 13:0 technischen Überlegenheitssieg über Raphael Quade (24:4).

Christian Götz (84kg GR) konnte durch zwei sehenswerte Würfe (eine 3er und eine 5er Wertung) einen 8:1 Punktsieg einfahren (27:5).

Lukas Schmitt (74kg GR) zeigte einen beherzten Kampf gegen Albinus Kiefer und setzte sich tapfer zur Wehr, konnte jedoch durch eine 3er Wertung in den letzten 3 Sekunden die technische Überlegenheit seines Gegners nicht verhindern (27:9).

Im letzten Kampf des Abends sorgte Publikumsliebling Arkadiusz „Arek“ Böhm (74kg FR) für Ergebniskosmetik auf Laudenbacher Seite und holte einen ungefährdeten 5:0 Punktsieg gegen Andreas Kirchgessner zum 30:9 Endstand.

Den nächsten und gleichzeitig letzten Heimkampf in dieser Saison bestreitet die 1. Mannschaft des RSC Laudenbach am kommenden Samstag, 14. Dezember in der Laudenbacher Bergstraßenhalle gegen den KSV Kirrlach zum spannenden Kampfabend. Kampfbeginn ist um 20.00 Uhr.