Drucken

Zum Auftakt der Verbandsliga - Saison 2013 musste sich der Aufsteiger, das Nachwuchsteam vom RSC Laudenbach, dem Oberliga Absteiger von 2012, dem ASV Daxlanden, unglücklich geschlagen geben.

Knapper als es das Ergebnis vermuten lässt verlor die junge, verletzungsbedingt nicht vollzählig angetretene Mannschaft, betreut von Jannik Schmitt, mit 24 : 15.

Im ersten Kampf legte Felix Losmann 55kg FR nach noch nicht einmal einer Minute Simon Bonacker nach 8 : 0 Führung auf beide Schultern (0:4). 

Kampflos kam in der Gewichtsklasse bis 120kg Marcel Ringel zu seinen Punkten (0:4).

Gegen den schon für Laudenbach ringenden Esmattulah Panahzadeh verbuchte Frank Losmann 60kg GR einen 2 zu 5 Punktsieg (1:2).

Leider konnte der RSC in der Klasse bis 96kg keinen Athleten aufbieten (4:0).

Im darauffolgenden Kampf schulterte Dominik Schmitt 66kg FR Nino Giuditta noch in der ersten Runde (0:4).


So ging man mit einer 14 zu 5 Fürung in die Pause, wohl befürchtend, dass man am Ende noch mit leeren Händen dastehen könnte.


Der in die Klasse 84kg GR aufgerückte und stilfremd ringende Tobias Schmitt konnte dem 10kg schwereren Amir Mohammad Shahbal nichts entgegensetzen und musste eine Schulterniederlage hinnehmen (4:0).

Im wohl spannendsten Kampf des Abends musste sich Cedric Kriz 66kg GR dem oberligaerfahrenen Michael Mössinger nach beherztem Kampf mit 11 : 5 geschlagen geben (3:1).

Wäre dieser Kampf nur um 2 Punkte knapper ausgegangen, hätte es nur 2 zu 1 Mannschaftspunkte für Daxlanden gegeben.

In der Klasse 84kg FR musste RSC Neueinsteiger Stefan Bohn gegen den technisch Versierten Andreas Dummler eine Schulterniederlage hinnehmen (4:0).

Ebenfalls auf beide Schultern musste Neuzugang Osman Asanov 66 kg FR gegen Daniel Uhli (4:0).


So war die, wie vom mitgereisten RSC - Anhang befürchtete Niederlage leider schon vor dem letzten Kampf besiegelt.


Äusserst unglücklich dann zum Schluss noch die Schulterniederlage von Lukas Schmitt 74kg GR, der seinen Gegner Florian Palacias klar beherrschte und schon 11 : 0 führte, dann bei der letzten Wertung gekonntert wurde und so die Viererwertung auf Daxlanderner-Seite zu verbuchen war.


So musste die RSC Staffel etwas enttäuscht, trotz tollen Kämpfen, mit einer Auftaktniederlage nach Hause fahren.


Schon am kommenden Freitag (13.9.) wollen die "jungen Wilden" des RSC Laudenbach, dann hoffentlich in Bestbesetzung antretend, gegen Graben-Neudorf die ersten Punkte in der Verbandsliga einfahren. Kampfbeginn ist um 19.00 Uhr in der Bergstraßenhalle.