Drucken

Am 7. Kampftag gab es keine Überraschungen. Die Ringerzehn um Trainer Markus Simon musste beim SV 98 Brötzingen auf die Matte und holte einen 10:28 Sieg in der kleinen Pforzheimer Ringerhalle.

Die Ringerzehn um Trainer Markus Simon musste beim SV 98 Brötzingen auf die Matte und holte einen 10:28 Sieg in der kleinen Pforzheimer Ringerhalle.

Die ersten 4 Punkte holte der RSC kampflos, da Florian Scheuer (55kg FR) seitens Brötzingen keinen Gegner gestellt bekam (0:4).

Im vorgezogenen Kampf bis 74kg GR hatte es Christoph Ries mit dem Altroutinier Frank Zeiher zu tun. Durch einen tollen Kopfhüftzug brachte Ries seinen Gegner zu Fall und legte ihn auf beide Schultern (0:8).

Dass Fleiß und gutes Training sich auszahlt, konnte man im nächsten Kampf sehen. Immanuel Böhler (120kg GR) zeigte eine tolle Leistung und schaffte seinen 1. Saisonsieg durch technische Überlegenheit gegen Sergej Smirnow (0:12).

Florian Losmann (60kg GR), weiterhin in einer tollen Verfassung, machte einen starken und abgeklärten Kampf gegen Wladimir Auinger und siegte technisch überlegen (0:16).

Im letzten Kampf vor der Pause ging RSC Freistil Trainer Marco Bechtel auf die Matte. Mit Etienne Wyrich hatte er einen unangenehmen Gegner, der es ihm nicht leicht machte; dennoch konnte er einen 2:1 Punktsieg für seine Laudenbacher Mannschaft verbuchen (1:18).

Zur Pause stand es 1:18 für die Ringerstaffel von der Bergstraße.

Nach der Pause ging Marcel Merz in der Gewichtsklasse bis 66kg FR auf die Matte. Gegen Alexandru Giorici lieferte er sich einen beherzten und spannenden Kampf, bei dem auch die Gemüter in der kleinen Pforzheimer Ringerhalle aufkochten. Die Stimmung glich einem Hexenkessel. Leider hatte Alexandru Giorici das Quäntchen mehr Glück auf seiner Seite und ging als 3:1 Punktsieger von der Matte (4:19).

Christian Götz (84kg GR) ließ sich von der passiven Ringweise seines Kontrahenten Eduard Reich nicht beeinflussen und steuerte einen 2:1 Punktsieg auf das Haben Konto des RSC bei (5:21).

Danach ging es mit Florentin Isa (66kg GR) und Marc Rühle weiter. Die beiden schenkten sich nichts und lieferten sich einen harten fight, bei dem sich „Tini“ leider eine Verletzung zuzog und aufgeben musste (9:21).

Als nächstes standen sich Adam Piela (84kg FR) und Albinus Kiefer gegenüber. Routiniert und sicher sorgte Piela mit einem 3:1 Punktsieg für weitere Punkte auf Laudenbacher Seite (10:24).

Im letzten Kampf des Abends zeigte Freistil As Arkadiusz Böhm (74kg FR) seine ganze Klasse. Hoch konzentriert und überlegen sorgte er mit schönen Beinangriffen nach nur wenigen Sekunden einen technischen Überlegenheitssieg (10:28).

Somit endete der Kampf des SV 98 Brötzingen gegen den RSC Laudenbach mit 10:28.

Der RSC Laudenbach ist damit weiterhin verlustpunktfrei und steht unangefochten an der Spitze der Tabelle der Oberliga Nordbaden, dicht verfolgt vom ASV Ladenburg.

Die 2. Mannschaft des RSC Laudenbach musste an diesem Abend beim KSV Malsch antreten. Leider ging der Kampf mit 25:15 an die Gastgeber. Siege für den RSC holten Frank Losmann, Dominik Schmitt, Cedric Kriz und Jannik Schmitt. Als unglückliche Verlierer von der Matte gingen Felix Losmann, Osman Asanov, Lukas Schmitt, Patric Horneff, Niels Helling und Marcel Ringel.