Am 17. Kampftag hatten die Bergsträßer Athleten um Trainer Markus Simon die Ringer Staffel vom KSV Kirrlach zu Gast, mit denen aufgrund der unerwartet hohen 23:12 Vorkampfniederlage (trotz Vollbesetzung) noch eine Rechnung offen war. Der RSC trat – wie in der ganzen Saison – mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, Teamgeist und Siegeswillen auf, den begeisterten Zuschauern wurde wieder einmal Ringsport vom Feinsten geboten.

Florian Scheuer 55kg GR zeigte gegen Jonas Sitzler eine solide Leistung und holte Punkt um Punkt zu einem 3:1 Arbeitssieg.

Co-Trainer Marco Bechtel 120kg FR ging gegen Marco Liebgott auf die Matte, den er nach einem sehenswerten Ausheber bereits nach 55sek auf beide Schultern katapultierte (7:1).

In der Gewichtsklasse bis 60kg FR standen sich Florian Losmann und Benedict Metzger gegenüber. Metzger, der durch eine sehr passive Ringweise auffiel, versuchte die Angriffe und Aktionen von Flo zu blockieren, dieser ließ sich davon jedoch nicht beirren und ging als 8:3 Punktsieger von der Matte (10:2).

Jannik Schmitt 96kg GR leistete gegen den 11kg schwereren Markus Tomasovic beherzte Gegenwehr, musste noch in Runde 1 auf beide Schultern (10:6).

Im letzten Kampf vor der Pause trat Cedric Kriz 66kg GR für den verletzten Florentin Isa (Mittelhandbruch) an. Er musste jedoch die Stärke seines Gegners Pierre Heuser anerkennen, der durch technische Überlegenheit gewann.

Zur Pause stand es somit 10:10 und noch war alles offen.

In der Gewichtsklasse bis 84kg FR kam Zoltan Szep kampflos zu seinen Punkten, da der RSC hier keinen Gegner stellen konnte (10:14); Arkadiusz Böhm ist zur Zeit aufgrund eines privaten Trauerfalles in Polen.

Den nächsten spannenden Kampf gab es in der Gewichtsklasse bis 66kg Freistil zwischen Marcel Merz und Philipp Lackus, den Marcel mit 6:4 für sich entscheiden konnte. Die beiden Kontrahenten lieferten sich einen Kampf auf Augenhöhe und schenkten sich nichts, es blieb bis zur letzten Sekunde spannend (12:15).

Christian Götz hatte gegen Punktebank Marco Brenner den erwartet schweren Stand, und musste ihm einen 4:0 Punktsieg überlassen (12:17).

Den Schlüsselkampf und damit die Entscheidung des Abends lieferte RSC Eigengewächs Lukas Schmitt 74kg GR gegen Vincent Heuser. Lukas ging mutig und selbstbewusst gegen den wie gewohnt sehr aggressiv ringenden Heuser in den Kampf und war kurz davor, diesen durch einen Kopfhüftzug auf die Schultern zu legen. Die Stimmung in der gut besuchten Bergstraßenhalle glich einem Hexenkessel, die Zuschauer und Fans fieberten alle mit. Nach einer weiteren tollen Aktion von Lukas wurde Heuser disqualifiziert, was den 4:0 Sieg für den jungen Schmitt bedeutete; am Ende kamen noch 4 weitere Punkte auf das Laudenbacher Konto, weil Adam Piela in der Gewichtsklasse bis 74kg FR kampflos Sieger wurde und dies den 20:17 Endstand für den RSC bedeutete; die Ringer stürmten auf die Matte und umjubelten den Matchwinner Lukas Schmitt; die Revanche gegen die hohe Vorkampfniederlage ist geglückt!

Der RSC Laudenbach ist somit nach einer erfolgreichen sportlichen Saison der diesjährige Meister der Oberliga Nordbaden!

Den letzten Kampf bestreitet der RSC am Samstag, 21. Dezember beim ASV Ladenburg.