Drucken

An diesem Wochenende starten auch die Ringer der höchsten Klasse im nordbadischen

Ringerverband NBRV seine Kämpfe.
Mit Spannung sah man vor dem möglichen Olympia-Aus der Traditionssportart Ringen den Regeländerungen entgegen.


Vor einer schweren Aufgabe stand die 1. Mannschaft des RSC Laudenbach mit dem Auswärtskampf beim Regionalliga-Absteiger KSV Berghausen, die weitestgehend zusammenbleiben konnten.


Den Start machte Neuzugang Christoph Ries im vorgezogenen Kampf bis 74Kg Gr.
Hier zeigte er beherzt gegen den physisch starken Robin Banghard, dass er sich auf diese Runde gut vorbereitet hat. Seine Aufholjagd beim 6:6 wurde leider nicht belohnt und so ging der Kampf knapp mit 2:1 Punkten an Berghausen.

In der 55kg Klasse im ungewohnten Freistil zeigte Nachwuchsathlet Florian Scheuer, dass er auch in der Oberliga mithalten kann und besiegte Christof Biro klar mit 3:1 Punkten.

In der Klasse bis 120Kg war der Gewichtsunterschied von knapp 25Kg zu entscheidend und so musste Immanuel Böhler gegen Michael Krauß kurz vor der Pause auf beide Schultern.

Gegen den international erfahrenen Norbert Kollar in der Klasse bis 60Kg entschied der Schiedsrichter den Kampf durch einen Passivitätspunkt gegen den stark kämpfenden Florian Losmann.

Gewohnt sicher steuerte Marco Bechtel in der Klasse 96Kg Freistil durch sehenswerte Beinangriffe drei weitere Mannschaftspunkte gegen den lang aufgeschossenen Robert Kaufmann bei.

Nach der Pause musste Marcel Merz die technische Überlegenheit von Frédéric Koch anerkennen.

Auf das Kämpferherz und die Kondition war bei Christian Götz Verlass und so konnte er gegen Christian Essig 2:0 gewinnen.

Florentin Isa zeigte im klassischen Stil bis 66Kg eine konzentrierte Leistung und ließ beim 11:3 sein Grifferepertoire aufblitzen.

Der zweite Neuzugang Arkadiusz Böhm beherrschte in der Klasse bis 84Kg Freistil Berghausens Co-Trainer Nicolas Gerbode klar bei seinem 5:0 Sieg und demonstrierte, dass es gegen ihn schwer sein wird zu Punkten.

Ein abschließendes Feuerwerk startete Adam Piela in der Gewichtsklasse bis 74Kg Freistil, der Bastian Dohm nicht den Hauch einer Chance ließ.


Im Ganzen sieht Chef-Trainer Markus Simon seine Riege gut auf die neue Saison vorbereitet und baut wiederum auf Konditionsstärke und Teamgeist.


Am kommenden Freitag (13.09.) um 20:30 Uhr erwartet der RSC beim Event-Heimkampf in der heimischen Bergstrassenhalle mit der KG Reilingen/Hockenheim einen weiteren Titelaspiranten und hofft auf die Unterstützung der Zuschauer. Die Vorkämpfe bestreitet der RSC II um 19:00 Uhr und die Schüler der KG Bergstrasse um 18:00 Uhr.