Am letzten Kampftag war die Ringer Staffel von Trainer Markus Simon bei den Römerstädtern  zu Gast und entfachte bereits 10 Tage vor Silvester ein wahres Feuerwerk. Der RSC Laudenbach trat – wie in der ganzen Saison – mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, Teamgeist und beherztem Siegeswillen auf und hat dabei den sportlichen Charakter nie aus den Augen verloren. Musste sich der RSC in der Hinrunde noch knapp mit 21:19 geschlagen geben, trat man nun zu Revanche an und konnte den Kampf mit 13:26 für sich entscheiden.

Am Samstag, 21. Dezember kommt es zum letzten Kampf in dieser Saison. Der RSC Laudenbach I ist beim ASV Ladenburg zu Gast; Kampfbeginn ist um 18.30 Uhr in der städt. Turnhalle, Realschulstraße.

Die 2. Mannschaft des RSC ringt bereits am Freitag, 20. Dezember beim KSV Östringen. Kampfbeginn ist um 20.30 Uhr in der KSV Halle in Östringen.

Nach dem Kampf in Ladenburg treffen sich alle Ringer und die RSC Familie zum gemeinsamen Saison Abschluss auf der Bowling Bahn in Viernheim!

988868_635776766466138_743934609_n

Foto_2

 

 

 

An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an unseren Premium Sponsor Herrn Dr. Uwe Weidenauer von der Laudenbacher Mohrenapotheke, der unseren Ringern als Weihnachtsgeschenk Pralinen mit ihrem Konterfei hat backen lassen -eine wirklich nette Geste und vor allem eine tolle Aktion!

 

 

 

 

 

Am 17. Kampftag hatten die Bergsträßer Athleten um Trainer Markus Simon die Ringer Staffel vom KSV Kirrlach zu Gast, mit denen aufgrund der unerwartet hohen 23:12 Vorkampfniederlage (trotz Vollbesetzung) noch eine Rechnung offen war. Der RSC trat – wie in der ganzen Saison – mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, Teamgeist und Siegeswillen auf, den begeisterten Zuschauern wurde wieder einmal Ringsport vom Feinsten geboten.

Im Nachbarschaftsduell am 17. Kampftag mussten die „jungen Wilden“ aus Laudenbach mit 10:29 gegen den KSV Hemsbach deutlich Federn lassen.

Im vorgezogenen Kampf in der Gewichtsklasse bis 84kg Freistil ging Patric Horneff auf die Matte. Gegen Ahmet Güner zeigte er einen ausgeglichenen Kampf, der bis zum Schluss spannend blieb. Das Ergebnis konnte Güner knapp mit 6:5 für sich entscheiden (1:2).

Foto_2

 

 

Am Samstag, 14. Dezember kommt es zum letzten Heimkampf in dieser Saison.

Mit den Gästen aus dem benachbarten Hemsbach sowie dem KSV Kirrlach wird es ein mit Spannung erwarteter Kampfabend.

18.30 Uhr RSC II - KSV Hemsbach

20.00 Uhr RSC I - KSV Kirrlach

 

 

Am 16. Kampftag empfing die 1. Mannschaft des RSC Laudenbach die Gäste vom SV 98 Brötzingen. Die einzelnen Begegnungen waren größtenteils geprägt von technischen Überlegenheitssiegen, sodass der 30:9 Sieg des RSC keine Überraschung war.

Am 16. Kampftag empfing die 2. Mannschaft des RSC Laudenbach die Gäste aus Malsch. Die „jungen Wilden“ aus Laudenbach gingen zwar beherzt und kampfstark in ihre Begegnungen, mussten sich am Ende jedoch mit 16:22 geschlagen geben.

Bilder vom Kampf der Schüler und der Ringer der 1. Mannschaft in Nieder-Liebersbach gibt es unter folgendem link:

http://rsc-laudenbach.de/index.php/bilder/ab-2012/verbandskaempfe/2013/niederliebersbach-s-rsc-s

http://rsc-laudenbach.de/index.php/bilder/ab-2012/verbandskaempfe/2013/niederliebersbach-rsc-i

Am Freitag, 13.12. findet um 18.00 Uhr die RSC Weihnachtsfeier im Restaurant der Bergstraßenhalle statt.

Am Samstag, 07. Dezember finden die nächsten Heimkämpfe in der Laudenbacher Bergstraßenhalle statt.

Um 18.30 Uhr hat der RSC II den KSV Malsch zu Gast.

Und um 20.00 geht der RSC I gegen den SV 98 Brötzingen auf die Matte.

Arek

Am 15. Kampftag waren die Laudenbacher Ringer um Chefcoach Markus Simon bei der Staffel der SVG Nieder-Liebersbach zu Gast.

Spätestens beim Wiegen war klar, dass hier zwei absolute Spitzenmannschaften aufeinander trafen. Beide Teams hatten im Vorfeld ihren absoluten Siegeswillen bekundet. Entsprechend kampfstark, selbstbewusst und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gingen die - von ihren Trainern taktisch gut eingestellten - Athleten auf die Matte.

Entsprechend spannend und sehenswert waren die einzelnen Begegnungen, die Ringsport vom Feinsten zeigten.

Am 14. Kampftag empfing der RSC II die derzeit zweitplatzierte und favorisierte Reserve aus Schriesheim. Hatte man den Hinkampf noch knapp mit 20:18 verloren, waren die „jungen Wilden“ aus Laudenbach besonders motiviert und heiß auf diese Begegnung. Mit beherzter Kampfweise und einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte die junge Truppe um Trainer Markus Simon ein verdientes 20:20 Unentschieden über Schriesheim feiern.

Foto_2

 

 

Am kommenden Wochenende (23.11.) ist wieder „Großkampftag“ in der Laudenbacher Bergstraßenhalle.

Um 17.30 Uhr gehen die Schüler der KG Bergstraße gegen die Schüler vom AC Ziegelhausen auf die Matte.

Um 18.30 Uhr empfängt der RSC II die Reserve Staffel vom KSV Schriesheim. Vor allem die "jungen Wilden" aus der 2. Mannschaft sind heiß auf diese Begegnung, nachdem sie den Hinrundenkampf nur knapp mit 20:18 gegen Schriesheim verloren haben.

Um 20.00 Uhr hat der RSC I den AC Ziegelhausen zu Gast.

 

 

Am Kampftag 13 war der RSC Laudenbach I zu Gast bei der Reserve der SV Germania Weingarten. Den Kampf konnte die Ringerzehn von der Bergstraße mit 26:12 für sich entscheiden.

Nach der überraschenden Niederlage von Kirrlach, die ohne J. Götze, M. Brenner, Z. Szep und V. Heuser in Nieder-Liebersbach angetreten waren, steht der RSC Laudenbach nun wieder auf Tabellenplatz 2 der Oberliga Nordbaden.

Dem RSC Laudenbach wurde vorgeworfen, sich unsportlich zu verhalten und absichtlich Mannschaftskämpfe zu verlieren, um sich dem Aufstieg in die Regionalliga zu entziehen.

Von Betrug, Manipulation und Verstoß gegen den Fair-Play-Grundsatz war die Rede.

Der RSC Laudenbach wies die Anschuldigungen von sich und setzte sich zur Wehr, die (haltlosen) Vorwürfe wurden nun fallen gelassen!

In der RSC Bildergalerie gibt es zahlreiche neue Fotos der letzten Kämpfe gegen Daxlanden, Berghausen, Hemsbach, Graben-Neudorf, Schönau und Sandhofen/Lampertheim, zu finden unter folgenden links:

Am Sonntag, 10.11.2013 erhielt Jürgen Zang, 1.Vorsitzender des RSC Laudenbach, ein Schreiben von NBRV Sportreferent Hardy Stüber mit dem Vorwurf des unsportlichen Verhaltens und absichtlichem Verlieren der Mannschaftskämpfe, um sich dem Aufstieg in die Regionalliga zu entziehen. Jürgen Zang hat noch am gleichen Tag auf das Schreiben reagiert und eine entsprechende Antwort verfasst. Da die Email von Hardy Stüber nicht an Jürgen Zang allein, sondern einen größeren Verteiler gesendet wurde, und die Diskussion der Manipulation mittlerweile öffentlich und auch innerhalb der anderen Vereine nach außen getragen wird, sehen wir der RSC Laudenbach uns dazu angehalten, Stellung zu den gegen uns erhobenen (haltlosen) Vorwürfen zu beziehen, die wir hiermit ausdrücklich von uns weisen.

Nachdem die Jugendringer der KG Bergstraße den Hinrundenkampf gegen den bis dato ungeschlagenen ASV Ladenburg verloren hatte, konnte man sich am Samstag in Bestbesetzung präsentieren und den Rückrundenkampf mit 27:19 für sich entscheiden, und damit die Siegesserie des ASV Ladenburg brechen.

 

Nach 4 souveränen Siegen in der englischen Woche wollten die beiden Mannschaften des RSC Laudenbach an ihre Erfolge der Vorwoche anknüpfen.

Vor allem die „jungen Wilden“ aus der 2. Mannschaft, die gegen Daxlanden und Graben-Neudorf die rote Laterne am Tabellen Ende abgegeben hatten, gingen hoch motiviert und zuversichtlich in ihren Kampf. Leider musste sich die Ringerzehn um Trainer Markus Simon mit einem knappen 19:18 dem favorisierten RSC Schönau geschlagen geben.

Nach 4 souveränen Siegen in der "englischen Woche" sind nun alle Augen auf den morgigen Samstag, den 9. November gerichtet. Der RSC Laudenbach I empfängt die RSL 2000 in der heimischen Bergstraßenhalle. Kampfbeginn ist um 20.00 Uhr.

Zuvor um 18.30 Uhr der RSC II gegen den RSC Schönau auf die Matte. Vor allem die "jungen Wilden" aus der 2. Mannschaft sind hoch motiviert und wollen an ihre Siege über Daxlanden und Graben-Neudorf anknüpfen.

Die Kämpfe werden mit Spannung erwartet!

Bilder vom "Halloween" Kampf in Reilingen sind ab sofort unter folgendem link anzusehen:

http://rsc-laudenbach.de/index.php/bilder/ab-2012/verbandskaempfe/2013/reilingen-rsc-i

weitere Bilder der letzten Kämpfe folgen in Kürze; viel Spaß beim Durchklicken!

Wie schon im Kampf gegen den KSV Hemsbach, war die KG Bergstraße ersatzgeschwächt nach Viernheim zum Auswärtskampf gegen die Kampfgemeinschaft aus Sulzbach und Viernheim gereist. Nach dem Abwiegen sah es nach einer eindeutigen Klatsche für die KG Bergstraße aus. Doch gerade in dieser Situation zeigten sich die Ersatzringer als die Joker, die diesen Kampf letztlich mit einem 24:24 enden ließen.

 

 

Obwohl ersatzgeschwächt, konnten die Nachwuchsringer der KG Bergstraße den ersten Kampf der Rückrunde in der Schülergruppe Nord des Nordbadischen Ringerverbandes gegen den Favoriten aus Hemsbach offen gestalten. So endete dieser mit nur 27:21 für den KSV Hemsbach.

 

 

1441418_616413238402491_1755102092_n

Am kommenden Samstag, 09.11. bestreitet die 1. Mannschaft des RSC Laudenbach ihren nächsten Heimkampf in der heimischen Bergstraßenhalle gegen die RSL 2000. Kampfbeginn ist um 20.00 Uhr.

Um 18.30 Uhr geht die 2. Mannschaft des RSC Laudenbach gegen den RSC Schönau auf die Matte.

Am Ende der „englischen Woche“ empfing der KSC Graben-Neudorf die 2. Mannschaft des RSC Laudenbach in deren Festhalle zum spannenden Kellerduell.

Den Kampf konnten die „jungen Wilden“ von der Bergstraße mit 14 zu 25 für sich entscheiden.

Betreut wurden sie durch Ralf Schmitt und Florian Losmann, die mit einer überaus positiven und stark emotional geprägten Einstellung ihre Mannschaft zum verdienten Sieg führten.

RSC II mit 24:15 erfolgreich.

Die Reserve des RSC Laudenbach hatte an Allerheiligen den ASV Daxlanden in der heimischen Bergstraßenhalle zu Gast. Hier erzielte man den lang ersehnten, verdienten Sieg und gab somit die rote Laterne wieder ab.

 

 

 

Zu dem zweiten Kampf in der englischen Woche empfing der RSC Laudenbach in der heimischen Bergstrassenhalle den KSV Berghausen.

Im vorgezogenen Kampf in der Klasse bis 84Kg GR setzte sich Christian Götz gegen den unbequem ringenden Wolgang Klein mit 2:1 Punkten durch.

Noch von einem Trainingslehrgang ausgepowert konnte Florian Scheuer bis 55 Kg GR gegen den körperlich starken Christof Biro drei weitere Mannschaftspunkte einfahren, wobei er auch einen Zähler abgeben musste.

Mit einer erneut geschlossenen Mannschaftsleistung, Teamgeist, Siegeswillen und fünf Laudenbacher „Eigengewächsen“ holte die 1. Mannschaft des RSC um Trainer Markus Simon einen 11:23 Sieg gegen die RKG Reilingen/Hockenheim.

Die Zuschauer sahen schöne und sehenswerte Kämpfe am „Halloween Abend“ in der Fritz-Mannherz Halle in Reilingen.

Bilder vom spannenden Derby fight gegen Ladenburg gibt es hier auf der RSC Homepage unter folgendem link:

http://www.rsc-laudenbach.de/bilder/verbandskaempfe/256-rsc-i-ladenburg

 

RSC II gegen KSV Östringen:

http://www.rsc-laudenbach.de/bilder/verbandskaempfe/265-rsc-ii-stringen

 

Viel Spaß beim Durchklicken!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erst im letzten Kampf der Vorrunde in der Schülergruppe Nord beendete der ungeschlagene ASV Ladenburg die Siegesserie der bis dahin ebenfalls ungeschlagenen KG Bergstraße.

Mit 28:20 unterlag man dem starken Nachwuchs des ASV Ladenburg.

 

 

201310271043082_527853_jpg

Nun sind alle Augen auf die kommende Woche gerichtet. Bereits am Donnerstag, 31.10. tritt die 1. Mannschaft des RSC Laudenbach bei der RKG Reilingen / Hockenheim an. Kampfbeginn ist um 20.30 Uhr in der Fritz-Mannherz Halle in Reilingen. Die 2. Mannschaft ist an diesem Abend kampffrei.

201310271019261_527853_jpg

Erst im letzten Kampf muss sich der RSC mit 19:21 geschlagen geben

Den erwartet spannenden Kampf um die Tabellenführung in der Nordbadischen Oberliga konnten Rund 350 Zuschauer am Samstagabend in der zur Ringkampf-Arena umfunktionierten Bergstraßenhalle erleben. Mit tollen Lichteffekten und Beschallung sorgten die Fa. Iventix Jan Schäfer aus Birkenau sowie die Laudenbacher DJs Christian Zang und Cengiz Altan für tolle Stimmung und einen einmaligen Abend.

Tini

Region. Die Vorrunde wird am Wochenende bei den Ringern abgeschlossen. In der Regionalliga hat Spitzenreiter KSV Taisersdorf die besten Chancen zur inoffiziellen "Halbzeitmeisterschaft", ist aber bei Nendingens Reserve gefordert. In Lauerstellung liegen der KSV Ispringen und der SRC Viernheim, die beide keine leichten Aufgaben haben. Ispringen musse bei der RG Waldkirch/Kollnau antreten, während Viernheim am Samstag Heimvorteil gegen die Reserve des Erstligisten TuS Adelhausen hat.

Großkampfstimmung dürfte am Samstag in der Laudenbacher Bergstraßenhalle herrschen, wenn der RSC um 20 Uhr den aktuellen Tabellenführer der Oberliga, ASV Ladenburg, zu Gast hat. Durch den 12:23-Patzer zuletzt beim KSV Kirrlach mussten die Laudenbacher die Spitzenposition an Ladenburg abgeben. Diese will man mit Heimvorteil wieder zurückerobern, dazu muss der RSC aber die bestmögliche Aufstellung auf die Matte bringen.

 

 

201310210905141_527853_jpg

Drei Kämpfer der Martial Arts waren am Sonntag, den 20.10.2013 bei der prestigeträchtigen Pfälzer Grappling Challenge mit dabei. Dimitrij Schneider und Sven Rauch traten in der Kategorie Submissionwrestling bis 87kg an, sowie Harald Pohl in der Klasse bis 77kg. Betreut wurden sie von Chefcoach Jérôme König, Ralf Nischwitz, Tim Kummer und Anton Scheffner.

 

Heimkampf_26.10.2013

Nun sind alle Augen auf den nächsten Heimkampf am 26.10. in der Bergstraßenhalle gerichtet, wenn der Tabellenzweite RSC Laudenbach den bisher verlustpunktfreien und Tabellenersten ASV Ladenburg zur Spitzenbegegnung empfängt. Kampfbeginn ist um 20.00 Uhr.

Zuvor gehen die Schüler der KG Bergstraße um 17.30 Uhr auf die Matte und um 18.30 Uhr tritt die 2. Mannschaft des RSC gegen den KSV Östringen an.

Die Begegnungen werden mit Spannung erwartet.

 

Eine taktisch überaus klug aufgestellte Kirrlacher Mannschaft, das Quäntchen weniger Glück sowie denkbar fragwürdige Schiedsrichter Entscheidungen sorgten dafür, dass sich die Ringerzehn von der Bergstraße an  diesem Kampfabend in der Rheintalhalle in Waghäusel überraschend deutlich mit 23:12 geschlagen geben musste.

Auf youtube ist der Saison Trailer 2013 des RSC Laudenbach zu sehen:

http://www.youtube.com/watch?v=maecebULtlQ

 

Am kommenden Samstag (19.10.) ist der RSC Laudenbach zu Gast beim KSV Kirrlach.

Die 2. Mannschaft muss am gleichen Abend beim benachbarten KSV Hemsbach auf die Matte.

Die Begegnungen sind vielversprechend und werden mit Spannung erwartet. Kampfbeginn ist jeweils um 20.00 Uhr.

Am 7. Kampftag gab es keine Überraschungen. Die Ringerzehn um Trainer Markus Simon musste beim SV 98 Brötzingen auf die Matte und holte einen 10:28 Sieg in der kleinen Pforzheimer Ringerhalle.

Am Samstag Abend nach dem Heimkampf gegen Nieder-Liebersbach wurde eine Jeans Jacke in / vor der Bergstraßenhalle verloren. Wer diese gesehen oder gefunden hat, soll sich bitte melden! Vielen Dank

Die neuesten Fotos der letzten Heim- und Auswärtskämpfe finden Sie hier auf der RSC Homepage unter folgendem link:

http://rsc-laudenbach.de/index.php/bilder/ab-2012/verbandskaempfe/2013

Mit 23:14 setzt sich der RSC Laudenbach am Samstag Abend vor toller Kulisse in der gut besuchten Bergstraßenhalle gegen die SVG Nieder-Liebersbach durch. 

Auch im vierten Kampf der Schülergruppe Nord bleibt die KG Bergstraße ungeschlagen.

Am Samstag konnte man den Schülernachwuchs der SVG Nieder-Liebersbach mit 28:20 nach Hause schicken.

Trotz schwacher Besetzung, die KG Bergstraße konnte 4 Gewichtsklassen nicht besetzen, konnte man am Tag der deutschen Einheit einen Auswärtssieg beim AC Ziegelhausen verbuchen. Da man auf der Matte nur einen Kampf verlor, gewann die KG Bergstraße mit 28:20.

Am 5. Kampftag, dem Tag der deutschen Einheit, fand die Begegnung zwischen dem AC Ziegelhausen und dem RSC Laudenbach in der Heidelberger Steinbachhalle statt. Den Kampf konnte die Ringerzehn von der Bergstraße mit 11:24 für sich entscheiden. Die Mannschaft um Trainer Markus Simon trat wieder einmal mit viel Selbstbewusstsein und einer geschlossenen Teamstärke auf; die Zuschauer wurden mit tollen Kämpfen belohnt.

Hier auf der RSC Homepage findet Ihr die Fotos vom letzten Heimkampf unter folgendem link:

RSC I gegen Weingarten II 

http://rsc-laudenbach.de/index.php/bilder/ab-2012/verbandskaempfe/2013/rsc-i-weingarten-ii

RSC II gegen Viernheim II 

http://rsc-laudenbach.de/index.php/bilder/ab-2012/verbandskaempfe/2013/rsc-ii-viernheim-ii

Viel Spaß beim Durchklicken!

Plakat_SVG

Bereits am Donnerstag, 3. Oktober muss die Ringerzehn um Trainer Markus Simon bei der Staffel des AC Ziegelhausen antreten. Kampfbeginn ist um 16.00 Uhr in der Steinbachhalle in Ziegelhausen. Die 2. Mannschaft des RSC Laudenbach muss bereits um 11.00 Uhr in der KSV Halle in Schriesheim auf die Matte.

Gleich 2 Tage später, am Samstag 5. Oktober, empfängt der RSC Laudenbach in der heimischen Bergstraßenhalle die Ringer der SVG Nieder-Liebersbach zur mit Spannung erwarteten Begegnung. Kampfbeginn ist um 20.00 Uhr. Die Schüler der KG Bergstraße gehen um 18.30 Uhr auf die Matte. Die 2. Mannschaft des RSC Laudenbach ist an diesem Abend kampffrei.