clip_image001

Der RSC Laudenbach stellt die Weichen für die neue Ringersaison und bleibt dabei seiner im letzten Jahr eingeschlagenen Linie treu, möglichst viele Eigengewächse bzw. Ringer aus der Region einzusetzen. „Als Ausgangssituation für die Personalplanung war sehr wichtig, dass man Leistungsträger wie Marco Bechtel, Adam Piela und Florian Losmann halten konnte“, so der sportliche Berater Jürgen Simon, der ebenfalls weiter dem RSC treu bleiben wird.

Neu beim RSC ist Marcel Merz, der vom Oberliga-Aufsteiger KG Reilingen-Hockenheim an die Bergstraße kam und beim RSC die Klasse bis 66kg Freistil besetzen wird.

Aus Hemsbach kam Florentin Isa. Der junge Nachwuchsmann wird den nach Ispringen gewechselten Kamil Yilmaz in der Klasse bis 66kg griechisch-römisch ersetzen.

Weiter konnte man Christian Götz verpflichten, der ebenfalls aus Hemsbach kommt. Der 84kg Klassiker, der in seinem Heimatverein Seeheim schon in der 2. Bundesliga einige Einsätze hatte, verfügt über einen sehr großen Erfahrungsschatz, den er gern an die Jugend weitergibt.

Eine weitere, wahre Verstärkung konnte man im 74kg gr.röm. machen. Hier kommt vom Absteiger KSV Sulzbach der talentierte Rumäne Gabriel Benchea zum RSC Laudenbach. Benchea wollte sich weiter in der Oberliga behaupten, was durch den letztjährigen Abstieg des Nachbarvereins aus Sulzbach einer der Hauptgründe war, sich dem RSC anzuschließen.

Zu den Neuzugängen zählen weiterhin Marius Krall vom KSC Ludwigshafen und als Neueinsteiger Stefan Bohn, der die 2. Mannschaft unterstützen wird.

Einen Clou konnte man mit der Verpflichtung von Markus Simon vom KSV Hemsbach machen. Der 32jährige erfahrene Ringer und griechisch-röm. Spezialist kann durch eine Sportverletzung leider nicht mehr selbst auf der Matte aktiv sein, wird aber beim RSC als Cheftrainer fungieren. Somit entlastet er den letztjährigen Trainer Marco Bechtel, der sich wieder mehr auf das eigene Training konzentrieren möchte, aber weiterhin als Co-Trainer, speziell im Freistil, im Amt bleiben wird.

Der Zugewinn von Markus Simon als Cheftrainer lässt den RSC Laudenbach optimistisch und zuversichtlich in die Zukunft blicken:

„Markus ist nicht nur als Trainer eine enorme Verstärkung für den RSC, sondern auch ein Bindeglied zwischen Mannschaft und Vorstand. Er wird uns in seiner Funktion dabei helfen, den Umschwung und die Neuorientierung des RSC aktiv mitzugestalten. Die Besetzung dieser Trainerstelle zusammen mit Leistungsträger Marco Bechtel, sowie den Neuzugängen Christian Götz, Florentin Isa, Marcel Merz, Marius Krall und Gabriel Benchea sind wichtige Eckpfeiler, mit denen man für die Zukunft langfristig was Tolles aufbauen kann“, so der 1. Vorsitzende Jürgen Zang.

Mit großer Freude ist auch zu erwähnen ist, dass man mit Jessica Bechtel nun auch Frauenpower aus Schifferstadt an der Bergstraße hat. Die Schwester von Co-Trainer Marco Bechtel hat sich Anfang des Jahres ebenfalls dem RSC angeschlossen und holte dann auch gleich den Titel der 2. Dt. Meisterin bei den diesjährigen Meisterschaften der weibl. Aktiven für den RSC Laudenbach.

„Natürlich macht es auch riesen Spaß im Team mit meinem Bruder Jürgen, sowie Marco Bechtel und Christian Götz, die alle sehr erfahrene Ringer sind, zusammen zu arbeiten und zu versuchen, die jungen Ringer zu motivieren und weiterzubringen. Der Weg zu konstant guten Leistungen ist nur durch viel Disziplin und ein hartes Training möglich. Ich denke, dass wir recht gut aufgestellt sind und freue mich auf eine spannende Saison mit dem RSC in der Oberliga“, so Cheftrainer Markus Simon.

Bei der Neugestaltung der Mannschaft für die Saison 2012 hat Markus Simon bereits entscheidend mitgewirkt und dabei stand im Vordergrund, dass alle Ringer auch in das neue Konzept passen und sich ein Team-Geist entwickeln kann. „Mir gefällt, dass jetzt überwiegend Laudenbacher „Eigengewächse“ bzw. Ringer aus der Region eingesetzt werden. Wir wollen ein gesundes Maß mit eigenen Laudenbachern und einigen Neuzugängen finden, damit man in der Oberliga im oberen Drittel mitmischen kann sowie die Jugendlichen weiter fördern und ihnen Ringpraxis in der 1. oder 2. Mannschaft geben kann. Dies ist eine Entwicklung, mit der ich mich identifizieren, und die ich persönlich auch unterstützen kann“, fügt der neue Cheftrainer hinzu.

 

Der Kader des RSC 2012:

50kg: Felix Losmann, Florian Scheuer

55kg: Dominik Schmitt

60kg: Florian Losmann, Frank Losmann

66kg: Marcel Merz, Florentin Isa, Kadir Caliskan, Torben Zeitz, Cedric Kriz

74kg: Gabriel Benchea, Adam Piela, Lukas Schmitt, Tobias Schmitt

84kg: Christian Götz, Marius Krall, Stefan Bohn, Niels Helling, Jannik Schmitt, Patrick Horneff, Luka Christmann

96kg: Marco Bechtel, Jürgen Simon

120kg: Marcel Ringel, Immanuel Böhler

Trainer: Markus Simon

Co-Trainer: Marco Bechtel, Jürgen Simon

 

Abgänge: Kamil Yilmaz (Ispringen), Sven Rauch (Viernheim)

Saisonziel: Mittelfeld

Favorit: Ispringen, Ladenburg