Marcel

Gegen den diesjährigen Titelaspiranten und Topfavoriten aus Ispringen musste sich auch der Tabellenzweite der Oberliga mit 13:27 geschlagen geben. Damit dürfte für Ispringen der Aufstieg nur noch Formsache sein. Dennoch leistete die Mannschaft von Trainer Markus Simon beachtlich Gegenwehr und hatte teilweise keinen Respekt vor „Großen Namen“.

Allen voran Felix Losmann, der gegen Hasan Yilmaz in der Klasse bis 55kg gr.röm. einen beherzten Kampf zeigte und erst nach 4 Minuten eine technisch überhöhte Niederlage hinnehmen musste.

Mit dem gleichen Ergebnis stand Immanuel Böhler gegen Ex- Bundesliga-As Stefan Kehrer  in der Klasse bis 120kg Freistil auf verlorenem Posten.

Bis 60kg gewann Florian Losmann kampflos und ebenfalls kampflos auf der anderen Seite strich Viatcheslav Kolossov die Punkte für Ispringen ein, da der RSC hier immer noch den verletzungsbedingten Ausfall von Jürgen Simon zu beklagen hat.

Bis 66kg gr.röm. verlor Lukas Schmitt zwar gegen Ex-RSC‘ler Kamil Yilmaz überhöht, zeigte dabei aber gute Ansätze und überraschte Yilmaz sogar in der zweiten Runde mit einem Kopfhüftschwung, aus dem sich dieser jedoch wieder befreien konnte.

Ebenfalls mit einigen guten Aktionen RSC Eigengewächs Jannik Schmitt im 84kg Freistil, der sich Lucas Bogdan mit 0:6, 2:6 und 0:4 geschlagen geben musste, aber immerhin über die volle Kampfzeit kam.  

Marcel Merz ließ sich von dem erfahrenen Vaselij Zeiher überraschen und konnte eine Schulterniederlage nicht verhindern.

Den ersten Sieg auf der Matte erzielte der Laudenbacher Christian Götz mit einem abgeklärten 3:0 Rundensieg über Jens Barbara im 84kg gr.röm. 

In der Begegnung bis 74kg gr.röm. merkte man Gabriel Benchea an, dass er sich für die Vorkampfniederlage gegen den Ispringer Trainer Özgür Topcu revanchieren wollte. Entsprechend engagiert und siegeswillig gestaltete der Laudenbacher den Kampf bis zum Ende offen. Nur mit seiner ganzen Routine konnte der Ispringer die drohende Niederlage noch abwehren und gewann knapp mit 3:2 Runden. 

Ebenfalls noch eine Rechnung offen hatte 74kg Freistil-Mann Adam Piela, der im Vorkampf gegen den Ispringer David Wagner überraschend als Verlierer von der Matte musste. Doch dieses Mal gelang die Revanche. Eindrucksvoll konnte Piela seinen Gegner in der zweiten Runde in die Zange nehmen, was einen Schultersieg für den Laudenbacher bedeutete. 

Somit freute man sich trotz der Niederlage, dass man sich im Vergleich zum Vorkampf durchaus steigern konnte.


Weiter mit weißer Weste bleibt die zweite Mannschaft des RSC, die gegen Ispringen II den Vorkampf bestritt. Beim 19:16 holten Florian Scheuer, Dominik Schmitt, Frank Losmann, Cedric Kriz und Uwe Krieger die Punkte für Laudenbach. Niederlagen mussten Tobias Schmitt, Stefan Bohn und Niels Helling einstecken. Lukas Schmitt ging als Doppelstarter auf die Matte, weswegen die Punkte nach Ispringen gingen.