Marco_happy

In der Klasse bis 55kg gr. röm. hatte der Laudenbacher Felix Losmann keinen Gegner, weswegen die Punkte kampflos an Laudenbach gingen.

Marco Bechtel hatte es in der Klasse bis 120kg Freistil zwar mit dem 25kg schwereren Janosch Höfling zu tun, jedoch kam der Laudenbacher Freistiltrainer zu einem ungefährdeten technischen Überlegenheitssieg.

In der Klasse bis 60kg Freistil spielte Florian Losmann kaltschnäuzig seine ganze Routine aus und besiegte Patrick Geißelhardt mit 6:0, 6:0 und 2:0 und steuerte somit weitere 4 Punkte auf das Konto der Laudenbacher Ringer.

96kg Mann Niels Helling fehlte die Routine, um Eric Ritter aus Weingarten gefährlich werden zu können, so dass diesmal 4 Punkte nach Weingarten gingen.

Lukas Schmitt machte es in der Klasse bis 66kg gr.röm. anfangs recht spannend, ehe er Philipp Hofmann in der vierten Runde schultern konnte.

Erstmals im 84kg Freistil stand für den RSC Uwe Krieger auf der Matte. Leider konnte der Laudenbacher keine ausschlaggebende  Akzente setzen, so dass er gegen Etienne Wyrich mit 1:3 verlor.

Marcel Merz stand gegen den russischen Athleten Salam Kachaev auf verlorenem Posten und musste sich technisch Überlegen geschlagen geben.

Routiniert ging 84kg gr.röm. Mann Christian Götz zu Werk, der Jan Baudendistel in permanente Bedrängnis brachte und somit in nicht mal drei Minuten ein 6:0, 6:0, 6:0 verbuchen konnte.

Die beiden abschließenden Begegnungen in der Klasse bis 74kg waren sowohl für Gabriel Benchea mit einem Schultersieg über Arian Güney, als auch für Adam Piela mit einem techn. Überlegenheitssieg über Johannes Niemesch, eine klare Angelegenheit.

Ebenfalls erfolgreich und weiter an der Tabellenspitze bleibt die zweite Mannschaft des RSC, die die Dritte Mannschaft aus Weingarten mit 24:11 besiegen konnte. Für die Siege auf Laudenbacher Seite sorgten Dominik Schmitt, Cedric Kriz, Frank Losmann, Lukas Schmitt, Patric Horneff und Marcel Ringel. Das Team komplettierten Jens Martin und Tobias Schmitt.