alt

Laudenbach sichert sich 2 Kämpfe vor Rundenende Platz 3 der Oberliga Nordbaden

Mit einer souveränen Mannschaftsleistung konnte der RSC Laudenbach den KSV Kirrlach mit 25:12 deutlich in Schach halten.

Den Anfang machte Felix Losmann in der leichtesten Klasse bis 55kg gr.röm. Er besiegte in einem schönen Kampf Jonas Sitzler durch technische Überlegenheit.

Schwerstarbeit dann für Marco Bechtel im 120kg fr. Gegen den Kirrlacher „Hühnen“ Jan Götze konnte der Laudenbacher Freistilexperte einen souveränen 3:0 Punktesieg erringen.

Abgeklärt holte auch Florian Losmann60kg fr. gegen Philipp Lackus einen 3:0 Punktsieg.

Den vierten Sieg für Laudenbach holte Jürgen Simon dann im 96kg gr.röm., dem es gelang Johannes Stadler in der zweiten Runde zu schultern.

Etwas unglücklich an diesem Abend musste dann Florentin Isa in der Klasse bis 66kg gr.röm. Gegen Pierre Heuser eine Schulterniederlage einstecken.

Jannik Schmitt rang Mannschaftsdienlich im 84kg Freistil gegen den starken Zoltan Zep, dem er sich ebenfalls in der zweiten Runde auf Schulter geschlagen geben musste.

In der Klasse bis 66kg Freistil konnte Marcel Merz ebenfalls die volle Punktzahl für Laudenbach einstreichen, da Vincent Heuser nach einer Tätlichkeit vom souveränen Schiedsrichter Heckele disqualifiziert wurde.

Einen schweren Stand hatte Christian Götz, gegen den seit 2 Jahren in der Oberliga noch ungeschlagenen Marco Brenner. Dennoch zeigte der Laudenbacher einen beherzten Kampf und konnte mit 1:3 die Niederlage noch sehr erträglich gestalten.

Bis 74kg gr.röm. fehlten Gabriel Benchea am Ende nur noch 1 Punkt zur technischen Überlegenheit gegen Rene Schieszl und auch Adam Piela verließ im Freistil bis 74 kg mit einem 3:1 gegen Robin Keck als Sieger die Matte.

Laudenbach 2 bleibt mit einem 25:15 Sieg gegen Kirrlach 2 auf Meisterschaftskurs

Auch die zweite Kirrlacher Mannschaft musste im Vorkampf gegen Laudenbach eine 25:15 Niederlage einstecken. Die Punkte auf Seiten RSC holten Florian Scheuer, Dominik Schmitt, Lukas Schmitt, Frank Losmann, Tobias Schmitt und Niels Helling. Stefan Bohn verlor knapp mit 2:3 und Immanuel Böhler musste die volle Punktzahl abgeben.

Nun kommt es am nächsten Samstag zum Showdown in Ladenburg, wo die erste Mannschaft gegen den Verfolger ASV Ladenburg bereits um 18.00 Uhr um die Vizemeisterschaft in der Oberliga ringt und die zweite Mannschaft um 16.30 Uhr um den Titel in der Landesliga Gruppe 1