Drucken

Nach 32:16 Erfolg gegen N.Liebersbach/Schriesheim

Am vergangenen Samstag (19.11) standen sich die Nachwuchsmannschaften der KG Bergstraße und der KG Niederliebersbach/Schriesheim im Rückkampf der Mannschaftsrunde im Ringen gegenüber. Beide Mannschaften wollten in der Laudenbacher Bergstraßenhalle unbedingt gewinnen und sich für die im Dezember stattfindende Finalrunde qualifizieren. Den Vorkampf verlor die KG Bergstraße gegen NL/Schriesheim noch unglücklich mit 21 zu 27 Punkten. Doch vor heimischer Kulisse wuchsen die jungen KG Ringer vor großer Kulisse regelrecht über sich hinaus und siegten am Ende klar mit 32:16. 

 

Aus Sicht der KG verlief der Auftakt durch drei schnelle Schultersiege von Felix Fleischhauer (23kg) gegen Leon Andolfatto, Alex Klunk (25kg) gegen Jonas Heckmann und Marvin Schwarz (27kg) gegen Yannick Mades viel versprechend. Jedoch konnte Schriesheim durch die Siege von Louis Lay (29kg) gegen Maiko Bartmann, Colin Eckert (31kg) gegen Henry Knoth und Axel Lehner (34kg) gegen Philipp Scharschmitt zum 12:12 ausgleichen.

 

Nachdem Lorenz Gölz (KG Bergstraße) Luke Schneider in der Klasse bis 38kg schulterte und Julian Scheuer in der Klasse bis 42kg dem starken Schriesheimer Sebastian Schmitt die Punkte überlassen musste, stand es 16:16. Danach zog Laudenbach aber durch vier Siege in Folge von Florian Scheuer (48kg) gegen Marcel Siegmund, Dominik Schmitt (54kg) gegen Cedric Ludwig, Cedric Kriz (63kg) und Lukas Schmitt (85kg) uneinholbar davon zum 32:16 Endergebnis.

 

Bergstraßenringer freuen sich auf das Finalturnier

 

Bereits zwei Kampftage vor Ende der Qualifikationsrunde hat sich das neu gegründete Nachwuchsteam der KG Bergstraße die Teilnahme an der Endrunde der besten nordbadischen Ringer-Nachwuchsteams gesichert. Insgesamt sind 19 Mannschaften in drei Gruppen am Start. Am Sonntag, dem 11.12.2011, kommt es dann zum Auseinandertreffen der sechs qualifizierten Teams. Bisher haben sich Titelverteidiger KSV Hemsbach, die KG Bergstraße, der KSV Malsch und der KSC Graben-Neudorf qualifiziert. Die letzten beiden Startplätze müssen der KSV Kirrlach, die KG Reilingen-Hockenheim und der KSV Ketsch noch unter sich ausmachen.

 

Laudenbach hat am 03.12.2011 in der Bergstraßenhalle zwar noch eine Begegnung gegen den Tabellenletzten aus Mannheim zu absolvieren, doch ändert der Kampf nichts mehr am zweiten Platz in der Endabrechnung der Gruppe Nord.

 

KG Team wächst zusammen

 

Die neu gegründete KG Bergstraße aus Laudenbacher und Bensheimer Nachwuchsringern wuchs im Verlauf der Rundenkämpfe immer mehr zu einer Einheit zusammen. Das Team konnte sich von Kampf zu Kampf steigern und selbst Favorit Hemsbach im Vorkampf ein Bein stellen.

 

Gerhard Gölz, Bensheimer Urgestein, Nachwuchstrainer und Vorsitzender des KSV Bensheim, sieht die Zusammenarbeit seines Vereins mit dem RSC Laudenbach für seinen Verein als sehr bereichernd. Und es ist tatsächlich so, beide Vereine der KG profitieren über die Kämpfe hinaus von der guten Zusammenarbeit.

 

Insgesamt stehen der KG Bergstraße 25 Athleten zur Verfügung. Bisher kamen folgende Ringer in den Rundenkämpfen im KG Team zum Einsatz:

Felix Fleischhauer (23kg), Tobias Horneff (23kg), Maiko Bartmann (25kg), Karl Franke (25kg), Alex Klunk (25kg), Marvin Schwarz (27kg), Henry Knoth (29kg), Max Hortung (29kg), Alex Götz (29kg), Philipp Scharschmitt (31kg), Fabian Wiesemann (34kg), Andrew Schuster (34kg), Martin Borowski (34kg), Lorenz Gölz (38kg), Marcel Imsirovic (42kg), Julian Scheuer (42kg), Florian Scheuer (48kg), Kevin Bartmann (48kg), Dominik Schmitt (54kg), Cedric Kriz (63kg), Marvin Schmidt (63kg), Moritz Franke (63kg) und Lukas Schmitt (85kg).