Drucken

22908591 1467115840039057 41597882 o 1

Foto: Helmut Hilpp. Ringen vereint - die Ringer der KG und aus Ziegelhausen nach dem Kampf. Im Anschluss gingen die Sportler gemeinsam essen.

Oberliga: Geglückte Generalprobe für Derby gegen Niederliebersbach am Mittwich, 4. November,  19 Uhr

Beim Heimkampf der KG Laudenbach/Sulzbach  standen sich am Samstag drei Mannschaften der KG und des AC Ziegelhausen in der Sulzbacher Sporthalle gegenüber. Den Kampfabend eröffneten dabei die erfolgreichen Ringerkids, die verdient mit 28:18 gewannen. Im Gegenzug hatte anschließend Ziegelhausens Reserve beim 32:24 das bessere Ende für sich. Im Hauptkampf traf die 1.Mannschaft der KG dann auf den in den letzten Wochen mächtig auftrumpfenden AC Ziegelhausen. Die KG wiederholte ihren Vorkampfsieg gegen die Heidelberger letztendlich verdient mit 19:12 und belegt derzeit einen guten fünften Tabellenplatz mit 12:8 Punkten.

Am kommenden Mittwoch empfängt die KG um 19 Uhr die SVG Niederliebersbach zum spannenden Derby in der Laudenbacher Bergstraßenhalle. In der Vorrunde setzte es eine deftige Niederlage für die Bergsträßer. Sie werden im Rückkampf alles daran setzen ihre Außenseiterchance zu nutzen.

Zu den Kampfverläufen:

 

Bevor die Oberligabegegnung startete, begrüßte Hallensprecher Steffen Kratzmüller mit der charmanten Vize- Europameisterin im Ringen, Alicja Czyzowicz, einen besonderen Ehrengast in den Zuschauerrängen.

Malicki mit starkem Finish, Gerhard souverän

In der vorgezogenen Begegnung bis 86 kg im freien Stil stand die Begegnung zwischen Pawel Malicki und M. Breitenreicher lange auf Messers Schneide, ehe sich Malicki durch zwei sehenswerte Aktionen zum Ende hin doch noch mit 6:1 absetzten konnte. Es folgten zwei kampflose Siege in der Klasse bis 57kg und 61kg für den KG`ler Tim Scheid (57 kg) und AC Ass Horst Lehr (61 kg). In Top-Form stellt sich derzeit KG Schwergewichtler Frank Gerhard vor. Auch Schüle vom AC Ziegelhausen konnte ihn beim überhöhten 20:4 nach 2.55 Min. nicht aufhalten.

Scheuer siegt mit Mindestgewicht

Im anschließenden Kampf der Klasse bis 98 kg musste KG Ringer Julian Scheuer gleich zwei Schlachten schlagen. Als Jugendlicher darf gewichtstechnisch nicht in die höhere Gewichtsklasse steigen. Und so musste er bei einem Normalgewicht von 84 kg in der Woche vor dem Kampf noch kräftig essen und zwei Kilogramm zulegen, um seinen Start bei 86,1 kg zu ermöglichen. Gegen M. Liebgott musste er dann auch auf der Matte in einem Abnutzungskampf über die volle Zeit „gehen“ und erkämpfte einen wichtigen 2:1 Sieg zum 11:4 Pausenstand für die KG.

Losmann Schultersieger, Böhm setzt Schlusspunkt

Frank Losmann (66kg/gr.-röm.Stil) schraubte nach der Pause unter dem Jubel der KG Fans mit einem schnellen Schultersieg gegen den mächtig Druck machenden A. Tajik die Siegeshoffnungen für die KG vorentscheidend in die Höhe. Hatte die KG doch mit Arkadiusz Böhm noch zum Schluss einen absoluten Siegringer in der Hinterhand und den Gesamtsieg vor Augen. Trotzdem fighteten  auch die verbliebenen KG Ringer weiter um jeden Zentimeter Boden. So überließ Marcel Merz in der Klasse bis 71 kg dem starken S. Surdyka nach harter Gegenwehr nur 0:3 Mannschaftspunkte. Auch Lukas Schmitt (80kg/gr.-röm.Stil) gab zu Beginn gegen den favorisierten M. Schum mächtig Gas und ging mit 2:0 in Führung. In der 2.Runde musste er nach seiner längeren Verletzungspause Schum allerdings aufkommen lassen und unterlag mit 2:4. Nach der einkalkulierten Niederlage von Tobias Schmitt gegen den starken D. Streib in der Klasse bis 75 kg oblag es in der letzten Begegnung Arkadiusz Böhm beim Stand von 15:12, den Sack endgültig zuzumachen. Das gelang ihm auch mit seinem überlegenen und vorzeitigen 16:0 Erfolg gegen A. Lehner mit Bravour zum 19:12 Endstand für die KG.

Zweite Mannschaft unterliegt 24:32

Der Ausfall einiger KG Ringer wirkt sich natürlich auf die KG Reserve in besonderem Maße aus. Die KG-Aufstellung verändert sich stark von Kampf zu Kampf. Auch gegen Ziegelhausen II kamen die KG’ler über eine Niederlage nicht hinaus. Glanzpunkte setzten jedoch Kevin Bartmann, Greco- Trainer Marc Heinzelbecker und Dominic Flade bei ihren Schultersiegen. Keinen Gegner stellte Ziegelhausen in der Klasse bis 52 kg, wodurch Maiko Bartmann ohne Anstrengung zu den Punkten kam.

Bergsträßer Ringerkids stark

Gegen Ziegelhausen konnten die Bergsträßer Ringerkids ihren Vorkampfsieg wiederholen. Sie siegten verdient mit 28:18 und belegen derzeit mit 8:4 Punkten den dritten Tabellenplatz.

Vorteile hatte Ziegelhausen in den leichten Gewichtsklasse, wobei die Bergsträßer ihre Stärken in den mittleren und höheren Gewichtsklassen hatten.

Erfolgreich für die KG waren Dariusz Drzyzga, Marvin Hoffmann, Tom Ehret, Tobias Horneff, Maiko Bartmann, Nico Heinzelbecker und Mark Maier. Stark auch die Vorstellung von Nico Hoffmann bei seiner knappen Punktniederlage.