Drucken

Oberliga Ringen: Wichtiger 17:11 KG- Heimsieg gegen Kirrlach

Beim Ligakampf der KG Laudenbach/Sulzbach gegen den KSV Kirrlach geizten die Ringer beider Seiten nicht mit tollen Aktionen und zeigten, warum das Ringen ein überaus spannender und spektakulärer Sport ist. So vergab Kampfleiter Barutcu in der Begegnung phänomenale 143 Kampfpunkte.  Bevor es allerdings losging, gratulierte Hallensprecher Steffen Kratzmüller  dem frisch gebackenen Vater und KG Greco- Trainer Marc Heinzelbecker zu seinem Sohn und übergab ihm ein Geschenk der Ringer.

Viele Grüße an die beiden Sportler, die sich beim ersten Kampftag verletzten und glücklicherweise wieder auf dem Weg der Genesung sind.

Zum Kampfverlauf: Die KG ging gleich zu Beginn durch Siege von Tim Scheid, Frank Gerhard und Felix Losmann vorentscheidend mit 11:0 in Führung. Tim Scheid 57kg bekam  kampflos die Punkte zugesprochen, Frank Gerhard erkämpfte sich im Schwergewicht im stetigen Vorwärtsgang einen 14:2 Punktsieg gegen den erfahrenen Kirrlacher Tomasovic und Felix Losmann wirbelte seinen Gegner Knopf durch die Luft. Dann die erfreulich überraschende, knappe 6:9 Punktniederlage von Ersatzmann Dominik Flade, der für den verletzten Marco Bechtel ins Team kam. Als dann auch noch Szymon Makuch (66kg) nach spannendem Kampf gegen den Kirrlacher Dustin Öchsler gewann, führte die KG zur Pause mit 13:2. Danach startete Kirrlach aber eine Aufholjagd. Der starke Ion Cernean gewann gegen den jungen KG`ler Julian Scheuer in der Klasse bis 86 kg auf Schulter. Dem folgte die knappe 7:10 Punktniederlage von Marcel Merz (KG/71kg) gegen Jonas Sitzler, der zum Ende hin noch etwas mehr Reserven hatte. Als auch noch Lukas Schmitt mit 16:18 gegen Vinzent Heuser im Freistil der Klasse bis 80kg nach offenem Schlagaustausch unterklag, kam Kirrlach noch einmal gefährlich auf. Aber auf Freistiltrainer Arkadiusz Böhm (KG/75kg/Fr.) war, wie so oft Verlass. Nach einer Minute hatte er bereits das Soll von 15 Punkten durch fortlaufende Beinschrauben für einen vorzeitigen Erfolg erkämpft. Dadurch war auch der Gesamtsieg der KG’ler gesichert. In der abschließenden Begegnung unterlag Cedric Kriz in der Klasse bis 75kg im gr.-röm. Stil dem Kirrlacher Stadler mit 5:10. Endstand 17:11.

 

Fotos folgen...