Drucken

Fotos folgen.

Oberliga -Ringen: KG Laudenbach/Sulzbach mit Auswärtssieg

AC Ziegelhausen - KG Laudenbach/Sulzbach 14 : 18

Das war ein schweres Stück Arbeit, was unsere Jungs da in Ziegelhausen zum Rundenauftakt der Ringer-Oberliga vor großer Kulisse zu bewältigen hatten. Denn wie erwartet zeigte sich der Aufsteiger und alte Rivale aus der Heidelberger Vorstadt als ebenbürtiger Gegner und lieferte der KG einen äußerst spannenden Kampf. Die Emotionen schlugen hoch

und die KG musste bis ans Limit gehen, um am Ende als Sieger die Matte zu verlassen.  Und die Zuschauer brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen. Sie sahen einen abwechslungsreichen Kampf, bei dem die Ringer nicht mit Aktionen geizten. Wow, und das war nichts für schwache Nerven!

Trotz der Anspannung verlief die Begegnung äußerst fair, wozu auch die gute und souveräne Kampfleitung von Kevin Schellin beitrug.

Wie erwartet  setzte sich der amtierende Deutsche Jugendmeister und EM- Teilnehmer Horst Lehr gegen das stilartfremd ringende KG Talent Tim Scheid durch schnelle Beinangriffe in der leichtesten Klasse bis 57 kg durch und brachte Ziegelhausen mit 4:0 in Führung. Den Ausgleich schaffte auf dem Fuß aber gleich im Anschluss unser starker Neuzugang Frank Gerhard im Schwergewicht, der den jungen Paul Schüle auspunktete. In der Klasse bis 61 kg führte Frank Losmann (KG) zur Pause mit 2:1 gegen Maximilian Stadler. Doch umklammerte Stadler Losmann nach der Pause derart massiv und drehte ihn mehrfach durch und sammelte so die Punkte zum vorzeitigen Sieg. Dann ein Schock für die KG. Bereits zu Beginn verletzte sich Ringertrainer Marco Bechtel  (98kg/Freistil) und es war nicht sicher, dass er den Kampf weiterführen konnte. Er biss aber die Zähne zusammen und spielte zum Ende hin noch einmal seine ganze Routine aus und schulterte Daenshjo gar noch nach deutliccher Führung. Einen fulminanten Fight lieferte Felix Losmann in der Klasse bis 66 kg im freien Stil. Losmann setzte durch spektakuläre Angriffe mehrere Glanzpunkte und ging viel umjubelt als vorzeitiger Sieger von Matte.

Die KG führte somit 12:8 zur Halbzeit.

Bis an seine Grenzen gehen musste anschließend das 16 jährige Nachwuchstalent Julian Scheuer gegen Marco Liebgott (86 kg/gr.-röm.) Beim Stand von 5:5 machte Scheuer in der 2.Kampfrunde durch einen sehenswerten Hüftzug und daraus folgenden vier Punkten aber alles klar zum hart erkämpften 9:5 Erfolg. Die erwartete Niederlage gab es anschließend durch Tim Hilkert gegen den erfahrenen Marek Schum in der Klasse bis 71 kg. Nicht zur Entfaltung kam der ansonsten mächtig auftrumpfende Ringertrainer und Deutscher Vizemeister Arkadiusz Böhm. Gegen den geschickt verteidigenden Michael Breitenreicher in der Klasse bis 80 kg im freien Stil musste er alle Register ziehen, um am Ende als 5:2 Sieger von der Matte zu gehen. Beim Stand von 16:12 für die KG trafen anschließend Marcel Merz (KG/75 kg) und Jakob Gerhäuser aufeinander. Über weite Strecken ausgeglichen, sicherte  sich Merz durch zwei sehenswerte Beinangriffe in der sechsten Minute den 11:5 Sieg und steuerte dadurch zwei Punkte zum vorzeitigen Mannschaftssieg bei. Aber auch in der letzten Begegnung  und dem feststehenden KG Sieg lieferten sich Cedric Kriz (KG/ 75 kg/gr.-röm.) und der starke Dimitri Streib, bezeichnend für den gesamten Mannschaftskampf, noch einmal einen offenen Schlagabtausch mit großen Aktionen. Streib verkürzte dabei durch  seinen 16:9 Erfolg für Ziegelhausen zum 14:18 Endstand. 

2017 Ziegelh KG