KrabbeCup in Sulzbach mit Rekordbeteiligung

Trotz der engen Verhältnisse erfreut sich das Ringerturnier immer größerer Beliebtheit.

Der KSV Sulzbach führte am Muttertag sein jährliches Turnier für Nachwuchsringer in der örtlichen Schulsporthalle durch.
Das Turnier wurde für C-, D- und E-Jugendliche im Alter zwischen sechs und dreizehn Jahren ausgeschrieben. Insgesamt

18423170 667845493399433 1864968743939526589 o18451403 667842893399693 1356591343819290933 o

waren 24 Teams mit 134 Teilnehmern
aus Baden, Hessen, dem Saarland und der Pfalz angereist, um die Sieger in ihren Gewichtsklassen im gr.-röm. Stil zu ermitteln. Die Schulsporthalle kam mit
dem großen Teilnehmerfeld jedoch an ihre Grenzen. Hier müssen sich die Verantwortlichen für den KrabbeCup 2018 etwas einfallen lassen.
Ein großes Lob gilt dem Wettkampfbüro um Diana Mehner, den Kampfleitern Laier, Singer, Denel und Pfeifer sowie den Helfern beim Technischen Ablauf für die
zügige Durchführung der sportlichen Veranstaltung. Nicht zu vergessen das Helferteam des KSV, das sich um das leibliche Wohl der Teilnehmer und Gäste kümmerte.
Um 14.45 Uhr war die Siegerehrung beendet und die Teilnehmer mit ihren Familien konnten den angebrochenen Sonntag noch nutzen.
Einige Ringer gingen in Sulzbach das erste Mal an den Start, da war die Aufregung bei ihnen und den zahlreich mitgereisten Eltern und Betreuern verständlicherweise groß.
Auch die Kleinsten wollten ihr erlerntes Können zeigen.
Erfreulich das Abschneiden der eigenen Athleten. Dariusz Drzyzga und Falu Lowe erkämpften sich den Turniersieg, David Menke wurde zweiter und Eemil Höhn dritter.
Auf den vierten Rang kam Tim Haufe. Weiter gute Platzierungen erzielten Henry Jürgens (5.), Philipp Heinzelbecker (6.) und Lars Maier (8.).