Hilkert- Brüder nach starker Leistung mit Bronzemedaille.

Mit fünf Ringern der KG Laudenbach/Sulzbach reiste das Team des Nordbadischen Ringer-

verbands zur Deutschen Meisterschaft der Junioren im gr.-röm. Stil nach Frankfurt/O..

 

sch hil DM2017

Insbesondere die Sulzbacher Brüder Pascal und Mirko Hilkert hatten sich für die Titelkämpfe einiges vorgenommen und zählten zum Favoritenkreis. Erfreulich, dass beide mit einer Medaille den Heimweg antraten. Pascal (66kg) erkämpfte sich die Bronzemedaille in der Gewichtsklasse bis 66kg ebenso wie Mirko, der in der Klasse bis 55kg startete. Beide zeigten sich in überzeugender  Form.

Lospech hatte Pascal, da er mit dem späteren Deutschen Meister Taratinov in eine Gruppe gelost wurde. Nach der knappen 1:2 Niederlage gegen Taratino, dessen Bruder übrigens parallel den Titel im Freistil holte, blieb ihm nur noch der Kampf um Bronze, den er dann in überzeugender Manier vorzeitig zu seinen Gunsten entschied.

Mirko startete mit einem Schultersieg gegen Daniel Layer aus Niederliebersbach. Musste anschließend aber die Überlegenheit des späteren Vizemeisters Nick Scherer anerkennen. Doch ließ sich Mirko dadurch nicht beirren und erkämpfte sich den 2.Platz Gruppenplatz und setzte sich auch im kleinen Finale knapp aber verdient mit 7:4 gegen Jason Markgraf aus Hessen durch.

In einem Kampf auf Messers Schneide behielt Florian Scheuer (74kg) mit 8:6 gegen den Hessen Jakob Eich in der Klasse bis 74kg die Oberhand. Anschließend unterlag er allerdings gegen Moritz Wahl aus Württemberg und schied, nachdem Wahl nicht ins Finale einziehen konnte und Florian dadurch die Hoffnungsrunde verwehrt blieb, vorzeitig aus dem Turnier aus.

Unter der Prämisse „Erfahrungen sammeln“ ging das 16 jährige Talent Julian Scheuer in der Klasse bis 84kg auf die Matte. Er hatte es mit dem 20-jährigen Alexander Klemens aus NRW zu tun und unterlag erwartungsgemäß.  

Unser 2.Starter in der Klasse bis 66kg, Dominik Bauer, hatte sich einiges vorgenommen. Allerdings erwies sich Chris Militzer aus Brandenburg in der Auftaktbegegnung als sehr starker Gegner. Dominik unterlag dann auch vorzeitig und schied aus.